Begegnungsstätte in Radevormwald Öku-Ini hat Haus Hürxthal verlassen

Radevormwald · Die Stadt sucht einen neuen Träger für die Begegnungsstätte. Einen ernsten Streit habe es nicht gegeben, betonen Stadt und Verein, allerdings unterschiedliche Auffassungen über das Aus für den Café-Betreiber.

 Das Schild am Haus Hürxthal listet die Institutionen auf, die hier tätig sind. Die Ökumenische Initiative wird nicht völlig ihre Aktivitäten vor Ort aufgeben. So sollen Beratungen und Gymnastikangebote künftig weiterlaufen.

Das Schild am Haus Hürxthal listet die Institutionen auf, die hier tätig sind. Die Ökumenische Initiative wird nicht völlig ihre Aktivitäten vor Ort aufgeben. So sollen Beratungen und Gymnastikangebote künftig weiterlaufen.

Foto: Stefan Gilsbach

Die Ökumenische Initiative hat sich als Träger aus der Begegnungsstätte Haus Hürxthal verabschiedet. Das bestätigt der Geschäftsführer Gerhard Kürten: „Wir sind in der vergangenen Woche ausgezogen.“ Die Stadt Radevormwald hält nun Ausschau nach einem neuen Träger der Einrichtung.