1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Handlicher Flyer als Bestimmungshilfe

Rätselpfad Wildpflanzen : Handlicher Flyer als Bestimmungshilfe

Der Oberbergischen Kreis, die Biologische Station Oberberg und die Illustratorin und Biologin Rita Lüder haben gemeinsam einen handlichen Flyer als Bestimmungshilfe von Pflanzen veröffentlicht.

Wenn Pflanzen und Tiere in der Landschaft verschwinden, sind sie meist auch schnell aus dem Bewusstsein der Menschen. Der „Rätselpfad Wildpflanzen zum Genießen und ihre giftigen Doppelgänger“ will dieser Entwicklung entgegenwirken. Der Oberbergischen Kreis, die Biologische Station Oberberg und die Illustratorin und Biologin Rita Lüder haben gemeinsam einen handlichen Flyer als Bestimmungshilfe veröffentlicht.

Das Interesse an regionaler und gesunder Ernährung ist mittlerweile groß – und essbare Wildpflanzen rücken weiter in den Fokus. „Wieviel Essbares und Genussvolles am Wegesrand wächst, ist vielen Menschen nicht bewusst“, heißt es in einer Pressemitteilung des Kreises. Von saurem, würzigem bis herbem Geschmack sei für alle etwas dabei. Einige essbare Wildpflanzen hätten allerdings ungenießbare oder sogar giftige Doppelgänger. Der Flyer zeigt auch diese im Bestimmungsweg und klärt Interessierte darüber auf.

Besonders nektar- und pollenreiche Pflanzen sind mit einem orangenen Symbol gekennzeichnet. „In Zeiten des Insektensterbens ist es wichtig, Bewusstsein für die Bedeutung der Pflanzen als Nahrung auch für Raupen und Larven der Insekten zu schaffen. Vielleicht erkennen Naturfreunde so eine wichtige Pflanze in ihrem Garten oder auf ihrem Wanderweg“, erklärt Frank Herhaus, Dezernent für Planung, Regionalentwicklung und Umwelt des Oberbergischen Kreises.

  • Norbert Meesters (links) und Klaus Lorenz
    Generationenwechsel in Wesel : Das sind die drei Probleme der Biologischen Station
  • Die Reste von einst stolzen Fichtenwäldern
    Oberberg und die Herausforderungen des Klimawandels : Zukunftsvereinbarung für den Wald
  • Mais-Feld von Landwirt Simon Klein in
    Landwirtschaft in Dormagen : Biogas aus Wildpflanzen statt Mais?

Der Rätselpfad-Flyer im DIN A5-Format kann ganz einfach während eines Spazierganges genutzt werden. Interessierte erhalten den Flyer kostenlos gegen einen mit 1,60 Euro frankierten DIN-A5-Rücksendeumschlag – Kontakt: Biologische Station Oberberg, Rotes Haus, Schloss Homburg 2, 51588 Nümbrecht. Der Rätselpfad steht auch zum Download im Internet zur Verfügung.
www.kreativpinsel.de/product-page/rätselpfad-wildpflanzen-zum-genießen

(rue)