1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Handlettering-Kursus wird wegen großer Nachfrage wiederholt

Stadtbücherei in Radevormwald : Neuer Kursus für Handlettering

Die Nachfrage ist riesig, deshalb macht die Stadtbücherei jetzt ein neues Angebot.

Aufgrund der großen Nachfrage und des riesigen Interesses am Handlettering-Workshop mit Diplom-Designerin Anne Pieper im November 2019 lädt die Stadtbücherei Radevormwald erneut zur kreativen Mitmach-Aktion ein. Jeder kann sich ausprobieren und ein eigenes Design erstellen. Anne Pieper zeigt, wie’s geht. Der neue Kursus findet statt am Samstag, 15. Februar, von 11 bis 12.30 Uhr in der Stadtbücherei, Schlossmacherplatz 4-5. Für die „Kunst des Schreibens“, wie man den englischen Begriff „Handlettering“ frei übersetzen kann, werden Worte oder Sprüche mittels der an Kalligrafie erinnernden Technik sorgfältig von Hand gezeichnet, verziert und auf Papier gebannt, heißt es in der Ankündigung. Um mit der Methode des Handlettering schöne Karten oder andere Kleinigkeiten zu gestalten, bedarf es keiner schönen Handschrift oder künstlerischen Ambitionen. Es reicht der Wunsch, bei einem kreativen Vormittag in die Welt der filigranen Schriftzüge abzutauchen und etwas Übung. Denn Übung macht bekanntermaßen den Meister.

In der Stadtbücherei Radevormwald bietet Anne Pieper aus Radevormwald einen Schnupperkursus für jene, die die Technik des Handlettering näher kennenlernen und unter Anleitung ausprobieren wollen. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick, wie Handlettering funktioniert. Anne Pieper zeigt, mit welchen kleinen Kniffen jeder selbst ohne schöne Handschrift, schnell tolle Ergebnisse erzielen kann. Nach dem Workshop sind die Teilnehmer mit den Grundlagen des Handletterings vertraut und um einige Karten- und Dekoideen reicher.

Die Teilnahme an dem Workshop kostet drei Euro. Das Material sollte selbst mitgebracht werden. Benötigt werden ein Filzstift (schwarz), ein Fineliner, ein Bleistift und ein Radiergummi. Um Anmeldung in der Stadtbücherei unter Tel. 02195 932177 wird gebeten.

Sa. 15. Februar, 11 Uhr, Stadtbücherei, Bürgerhaus, Schlossmacherplatz

(s-g)