1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Gemeinde ruft auf zu Foto-Wettbewerb "Herzenswärme"

Religion in Radevormwald : Kirchengemeinde will „Herzenswärme“ verbreiten

Die schönsten Bilder eines Fotowettbewerbs sollen am ersten Advent in der Kirche am Markt präsentiert werden. Die Aktion soll wieder an die Solidarität und den Zusammenhalt in der Anfangszeit der Pandemie erinnern.

Von Stefan Gilsbach

Mit einem Fotowettbewerb „Herzenswärme in Radevormwald“ möchte die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde ein Zeichen in schwierigen Zeiten setzen. „In dieser Herbst- und Winterzeit brauchen wir besonders viel Menschlichkeit, Rücksichtnahme, Solidarität und Herzlichkeit“, heißt es in dem Aufruf der Kirchengemeinde.

Die eingegangenen Fotos sollen am ersten Adventssonntag, 29. November, in der Zeit von 16 bis 18 Uhr in der reformierten Kirche am Markt ausgestellt werden. Eine unabhängige Jury belohnt die drei schönsten und kreativsten Fotos mit Warengutscheinen des Radevormwalder Einzelhandels in Höhe von 50 Euro, 30 Euro und 20 Euro.

Anlass der Aktion ist, wie Pfarrer Dr. Dieter Jeschke erklärt, die aktuelle Corona-Krise. „In der Anfangszeit der Pandemie gab es viel Solidarität unter den Leuten. Aber ich habe inzwischen den Eindruck, dass dieser Zusammenhalt weniger geworden ist. Es herrscht jetzt eher eine Stimmung, bei der jeder schaut, wie er selbst am besten durchkommt.“ Auch spüre er in der Gesellschaft eine wachsende Aggressivität, weil die Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen nun schon so lange dauern: „Die Nerven bei vielen liegen blank.“

Anstatt nun von der Kanzel mit Predigten den Menschen ins Gewissen zu reden, die vermutlich wenig ausrichten würden, kam Jeschke der Gedanke, dass es hilfreicher sei, den Leuten selber die Gelegenheit zu geben, kreativ über das Thema „Herzenswärme“ nachzudenken und es mit Bildern umzusetzen.

„Man kann sich fragen: Was gibt es an Beispielen für Herzenswärme in meiner Umgebung? Oder wie könnte man Herzenswärme weiter befördern?“, umschreibt der Geistliche mögliche Gedankengänge. Bei der Wahl der Motive seien die Teilnehmer der Foto-Aktion natürlich völlig frei.

Die Einsendefrist für den Fotowettbewerb beginnt am 26. Oktober und dauert bis zum 20. November. Es wird gebeten, die Fotos auf digitalem Weg an Pastor Dr. Dieter Jeschke zu senden, unter der E-Mail-Adresse pfarramt@rade-reformiert.de.

Wer an dem Wettbewerb teilnimmt, erklärt sich automatisch dazu bereit, dass sein Bild am 29. November in der Kirche am Markt ausgestellt werden darf.

Mehr Informationen über die reformierte Kirchengemeinde, die Gottesdienste und die verschiedenen Aktivitäten der Gemeindegruppen finden Interessierte auf der Internetseite

www.ekir.de/rade-ref/