1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Geldstrafe wegen Kennzeichen-Austausch

Radevormwalder vor Gericht : Nummernschild ausgetauscht – Gericht verhängt Geldstrafe

Ein 21-Jähriger musste sich vor dem Amtsgericht Wipperfürth verantworten – erschien jedoch nicht zur Verhandlung. Nun muss er nicht nur zahlen, sondern auch einen Kursus besuchen.

Nicht schlecht gestaunt hatte vermutlich ein 21-jähriger Radevormwalder, als er von seinem Ausbildungsbetrieb zum Parkplatz ging und seinen Kleinwagen nicht wiederfand. Dieser wurde zwischenzeitlich abgeschleppt. Der Grund: An dem Wagen waren als gestohlen gemeldete Kennzeichen montiert.

Der Auszubildende hatte die Nummernschilder eines Bekannten, der in derselben Wohnunterkunft lebte, an seinen eigenen Wagen geschraubt, um damit zur Arbeit nach Wipperfürth fahren zu können. Für diese Tat musste er sich nun vor dem Richter am Wipperfürther Amtsgericht verantworten.

Ihm wurde Betrug und Diebstahl vorgeworfen. Doch der Angeklagte erschien trotz ordnungsgemäßer Ladung nicht zur Verhandlung. Über den Tathergang bestanden jedoch keinerlei Zweifel. „Der Angeklagte hat die Tat vollumfänglich eingeräumt. Er wollte damit den Versicherungsschutz umgehen, da sein Fahrzeug nicht versichert war“, berichtete der Staatsanwalt von einer vorherigen Polizeivernehmung.

Sehr zuverlässig sei der 21-Jährige auch schon in der Vergangenheit nicht gewesen. Es gab bereits zwei Eintragungen im Bundeszentralregister, eine davon wegen Fahrens eines Motorrollers ohne Führerschein. Zu einem Termin beim Jugendamt sei der Angeklagte ebenfalls nicht erschienen und hätte sich auch nicht entschuldigt, so wie bei der aktuellen Gerichtsverhandlung. Der Staatsanwalt beantragte in Abwesenheit des Angeklagten eine Verwarnung nach Jugendstrafrecht mit einer Geldauflage von 600 Euro und der Auferlegung eines Verkehrserziehungskurses.

  • Die Verwaltung kann mit der Änderung
    Politik in Radevormwald : Stadt sichert sich Zuständigkeit über Vergabe – UWG-Antrag abgelehnt
  • Die Einsatzkräfte beim Einsatz in der
    Einsatz an der Radevormwalder Stadtgrenze : Feuerwehr rückt zu Zimmerbrand nach Böckel aus
  • Ab August gibt es in Radevormwald
    Medizinische Versorgung in Radevormwald : Ein Augenarzt für Rade wird gesucht

Der Richter schloss sich der Staatsanwaltschaft an. „Ich halte den Antrag für sinnvoll und angemessen“, betonte der Richter. Schon allein das Montieren der Kennzeichen hätte den Tatbestand der Urkundenfälschung erfüllt.

Die nunmehr verhängte Geldstrafe kann der Auszubildende in sechs monatlichen Raten zahlen. Der Verkehrserziehungskursus ist für Jugendliche und Heran-wachsende, die Straftaten im Straßenverkehr begangen haben. Er hat das Ziel, sich unter Einbeziehung fahrschulpraktischer Beispiele mit dem eigenen Fehlverhalten auseinanderzusetzen.