1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Frauenchor "Melodienreigen" begeistert mit neuen Stücken

Konzert in der Gemeinschaftsgrundschule Stadt in Radevormwald : Neu einstudierte Stücke begeistern und animieren zum Mitsingen

Der Frauenchor „Melodienreigen“ verwandelte am Sonntagnachmittag die Aula der Gemeinschaftsgrundschule Stadt erneut in ein gemütliches Kaffeehaus.

Die fröhlichen Lieder in der Aula der Grundschule Stadt trotzten am Sonntagnachmittag dem trüben Wetter draußen. Schlag auf Schlag erklangen bekannte Schlager und Volkslieder, die akustisch für jede Menge Behaglichkeit unter den zahlreichen Besuchern sorgten. Die Atmosphäre konnte durchaus mit der eines Kaffeehauses mithalten. Der Duft von frisch gebrühtem Kaffee und von Torten unterstrichen dies besonders. Der Frauenchor „Melodienreigen“ hatte wieder zu diesem gemütlichen Nachmittag eingeladen.

„Wir müssen heute viel für den Programmablauf improvisieren“, sagte Petra Pfeiffer, Vorsitzende des Chores. Davon aber war bei den Gästen nichts zu merken. Diese konnten sich auf ein kulinarisches wie auch musikalisches Unterfangen einstellen. Die Vorsitzende zeigte sich sehr erfreut, dass sich die Tische schnell füllten und auch der Gastgeber nicht so ganz alleine auf der Bühne stehen musste. Ein Gast-Ensemble hatte sich angesagt. „Es gab leider im Vorfeld viele Absagen von Beteiligungen. Urlaub und Krankmeldungen machten es uns nicht leicht“, sagte Petra Pfeiffer. Sie begrüßte die Cafe-Konzert-Gäste herzlich und bat diese, später sich auch als Sänger und Sängerinnen mit einzubringen. „Wir haben dazu Textblätter ausgelegt. Bitte stimmen sie einfach mal mit ein“, empfahl sie.

Zunächst sang der Melodienreigen unter der Leitung von Karin Hilger einen Song von Peter Maffay. „Irgendwo in mir bin ich ein Kind geblieben“ war zu hören und auch den Wunsch „Ich wollte nie erwachsen sein“. Mit zwei neu einstudierten Liedern erfreuten die Sängerinnen ihre Gäste. Von Marianne Rosenberg trugen sie den Evergreen „Er gehört zu mir“ vor. Flott und munter ging dieser Song dem Chor von den Lippen. Fröhliche Gesichter und leise mitsingende Zuhörer waren das Resultat dieser Liederauswahl. Da setzte der Schlager „Ein Stern, der deinen Namen trägt“ von DJ Ötzi der guten Stimmung noch einen drauf. Wir haben mit den Proben der neuen Stücke erst im Juni begonnen,“ sagte Petra Pfeiffer. Die Chorgemeinschaft hatte diese Lieder ausgewählt und damit offensichtlich ins Schwarze getroffen. Das Publikum ging richtig mit und beteiligte sich auch an den gemeinsamen Gesängen bekannter Stücke. Dr. Thomas Hilger begleitete den Chor sowie auch die gemeinsamen Lieder auf dem Flügel.

Als ein besonderes „Zuckerl“ im Kaffeehaus erwies sich der Auftritt des Vokalensemble „Sixpack-Company“. Hier erklangen bekannte Lieder unter der Leitung von Cindy Kuhn-Chuang. Für den Melodienreigen tritt nun bis zum Radevormwalder Weihnachtsmarkt etwas Ruhe ein. „Wir werden dann nicht dort singen, aber wieder leckere Reibekuchen bieten“, sagte Petra Pfeiffer. Für das kommende Jahr kann sich die Vorsitzende eine Chorfahrt zu Inspirationszwecken vorstellen und schließt ein Musical-Konzert für 2021 nicht aus.