Einsatz am Damm der Wupper-Talsperre Feuerwehr rettet Biber aus Überlaufbecken

Radevormwald/Remscheid · Die Einsatzkräfte konnten das Tier befreien, indem sie mit Brettern und Bohlen eine Rampe errichteten. Bei einem ähnlichen Einsatz im Jahr 2019 waren zwei Biber gerettet worden.

 Mit Brettern und Bohlen wurde eine Rampe gebaut.

Mit Brettern und Bohlen wurde eine Rampe gebaut.

Foto: Feuerwehr

Die Feuerwehr-Löscheinheit Herbeck wurde am Dienstagabend um 20.41 Uhr zu einer Tierrettung an den Damm der Wupper-Talsperre bei Krebsöge gerufen. Die Einsatzkräfte waren alarmiert worden, weil ein Biber sich in das Überlaufbecken der Wupper verirrt hatte. Einen ähnlichen Fall hatte es bereits 2019 gegeben, daher konnten die Feuerwehrleute hier auf Erfahrungen zurückgreifen. Damals waren zwei Biber aus dem Überlaufbecken befreit worden. Die damals eingesetzten Hilfsmittel bewährten sich auch jetzt: Schon während der Anfahrt wurden Bohlen und Bretter zur Einsatzstelle beordert. Da der Biber nicht einfach gefangen oder gepackt werden konnte, wurde eine Rampe gebaut, so dass der Nager wieder in die Wupper zurückkehren konnte. Der Einsatz war nach gut zwei Stunden erfolgreich beendet.

(s-g)