1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Ferienspaß der FeG Grafweg

Ferienaktion in Grafweg : Gelungener Ferienspaß auf der Suche nach Gott im Alltag

Den Abschluss bildete eine Schatzsuche, bei der die Kinder nicht nur Spuren aus Sägemehl folgten, sondern auch anhand eines Kompasses und einer Schatzkarte sich den Weg suchten.

Auch in diesem Jahr haben sich eine Woche lang im Juli täglich etwa 15 Mädchen und Jungen zum mittlerweile traditionellen Ferienspaß der Freien evangelischen Gemeinde (FeG) Radevormwald am Grafweg getroffen, um gemeinsam etwas zu erleben und zu entdecken, dass Gott etwas mit unserem Alltag zu tun hat.

Das biblische Bild des guten Hirten wurde zum Beispiel bei einem Schäferbesuch ganz praktisch. Am vergangenen Mittwoch bekamen die Kinder und die Betreuer dann noch spontanen Besuch von Fridolin, der Bauchrednerpuppe von Pastor Volker Nieland. Er machte sich, passend zur Aktion „Schirme bemalen“, mit den Kindern Gedanken über den Psalm 91 „Unter dem Schirm des Höchsten“.

 Auch im Kletterwald Wetter waren die Kinder vom Grafweg mit Begeisterung bei der Sache.
Auch im Kletterwald Wetter waren die Kinder vom Grafweg mit Begeisterung bei der Sache. Foto: FeG Grafweg

Auch im Kletterwald Wetter und der Falknerei waren die Kinder mit Begeisterung dabei. Den Abschluss bildete eine Schatzsuche, bei der die Kinder nicht nur Spuren aus Sägemehl folgten, sondern auch anhand eines Kompasses und einer Schatzkarte sich den Weg suchten. Belohnt wurden alle durch den Fund einer großen Schatztruhe, gefüllt mit einem großen Eis für jeden. Bei Würstchen für Kinder und Eltern klang die schöne und abwechslungsreiche Woche aus. Aber nach den Ferien geht es weiter. Jeden Dienstag von 17.30 bis 19 Uhr treffen sich am Grafweg Jungen und Mädchen ab der 2. Klasse bis etwa zum Alter von zwölf Jahren zur Jungschar, um miteinander zu spielen, kreativ zu sein und Gott zu entdecken.

(s-g)