Energieversorgung in Radevormwald Erdgas wird teurer, Strom bleibt stabil

Radevormwald · Die Stadtwerke Radevormwald (SWR.) als lokaler Versorger haben die Preise für Energie für 2022 veröffentlicht. Für die Verbraucher gibt es gute und schlechte Nachrichten. Die SWR. setzen auf langfristig angelegte Energiebeschaffung.

 Eine Gasflamme wird auf einem Küchenherd mit einem Streichholz entzündet: Gas wird teurer, Strom nicht.

Eine Gasflamme wird auf einem Küchenherd mit einem Streichholz entzündet: Gas wird teurer, Strom nicht.

Foto: dpa/Marijan Murat

Energie bleibt nicht gleich teuer. Das mussten die Haushalte im zu Ende gehenden Jahr spüren. Das Statistische Bundesamt (Destatis) veröffentlichte zum Beginn des vierten Quartals eine Mitteilung, nach der die privaten Haushalte in Deutschland im ersten Halbjahr 2021 im Durchschnitt 32,62 Cent pro Kilowattstunde Strom bezahlen mussten, 6,41 Cent waren es pro Kilowattstunde Erdgas. Damit sind sowohl Strom- als auch Erdgaspreise gegenüber dem zweiten Halbjahr 2020 um jeweils 4,7 Prozent gestiegen. Zwar sei ein Hauptgrund die Anpassung des ermäßigten Mehrwertsteuersatzes von 16 auf 19 Prozent gewesen. Allerdings würden sich die Strom- und Erdgaspreise insgesamt nicht einheitlich entwickeln – und auch für Unternehmen anders aussehen als für Privathaushalte.