1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Einsatzkräfte rufen zur Impfung auf

Corona-Pandemie im Oberbergischen Kreis : Einsatzkräfte rufen zur Impfung auf

Feuerwehr, DRK, DLRG und andere Institutionen aus dem Oberbergischen Kreis richten einen dringenden Appell an alle Bürger, sich impfen zu lassen und Verantwortung zu übernehmen.

Die Hilfsorganisationen im Oberbergischen Kreis unterstützen die aktuelle Corona-Schutzimpfung und appellieren an alle Menschen, sich unbedingt impfen zu lassen. „Nur gemeinsam durch die Impfung und die Booster-Kampagne kommen wir sicher durch die Pandemie. Unser medizinisches Personal und unsere ehrenamtlichen Einsatzkräfte in den Bereichen Technik sowie Brand- und Bevölkerungsschutz sind zum allergrößten Teil geimpft und sprechen sich für eine Impfung aus“, heißt es in dem Appell, der von folgenden Institutionen unterzeichnet wurde: DLRG Bezirk Oberbergischer Kreis, DRK-Verband des Oberbergischen Kreises, Johanniter Unfallhilfe Rhein-Berg/Oberberg, Kreisfeuerwehrverband Oberberg, Malteser Engelskirchen für die Malteser Oberberg sowie THW-Ortsverein Gummersbach für das THW Oberberg.

Wie wichtig die Impfung ist, macht auch der Radevormwalder Wilfried Fischer, Kreisbrandmeister und bestellter Einsatzleiter des Oberbergischen Kreises, deutlich. Eindringlich appelliert er: „Als wichtige Säule der gesamtstaatlichen Sicherheitsarchitektur und der kritischen Infrastruktur zeigen die Frauen und Männer der Feuerwehren und Hilfeleistungsorganisationen eine hohe Impfbereitschaft und somit Verantwortungsbewusstsein, um auch zukünftig weiter ihre Aufgaben zum Schutz der Bevölkerung wahrnehmen zu können. Wir appellieren gemeinsam: Lassen Sie sich, sofern es bei Ihnen gesundheitlich keine Bedenken gibt, impfen und übernehmen auch Sie Verantwortung für Ihre Mitmenschen!“

Wer beim Thema Impfung noch unsicher ist und Fragen hat, kann sich auf der Internetseite des Oberbergischen Kreises www.obk.de bzw. auf dessen Facebook-Seite genauer informieren.