1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Einbrecher versuchen, Sparkassen-Geldautomaten zu knacken

Wupperorte : Geldautomat in Dahlerau wird von Einbrechern beschädigt

Die Kunden müssen fürs erste auf andere Standorte ausweichen. Ein neuer Geldautomat soll am Wuppermarkt in absehbarer Zeit entstehen.

Unbekannte Täter haben in der Nacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag versucht, den Geldautomaten der Sparkasse an der Kirchstraße in Dahlerau aufzubrechen. Wie die Kreispolizei mitteilt, waren die Diebe vermutlich gegen 2.30 Uhr in das Gebäude eingedrungen. Sie hatten die Verriegelung der Eingangstüre aufgebrochen. Die Täter versuchten, den Geldautomaten mit einem Hebelwerkzeug zu öffnen, konnten aber nur eine Verkleidung lösen. Sie mussten ohne Beute abziehen.

„Die Schäden am Geldautomaten sind so stark, dass das Gerät komplett repariert werden muss“, teilt Michael Scholz, Sprecher der Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen, mit. „Leider nimmt die Reparatur eines Geldautomaten mehr Zeit in Anspruch, als die Sparkasse sich wünscht.“ Nach Rücksprache mit einer Spezialfirma gehe man davon aus, dass die Arbeiten vier bis sechs Wochen dauern werden.

Für die Kunden ist das ärgerlich, sie müssen nun, falls sie Geld ziehen möchten, vorübergehend auf die anderen Standorte zurückgreifen. Auf Facebook wurde der Vorfall bereits lebhaft diskutiert, zumal auch im SB-Punkt der Sparkasse in Bergerhof zurzeit kein Gerät zur Verfügung steht. „Da wird in Hückeswagen ein Automat geknackt, und man baut in Bergerhof die Automaten ab. Es sollte bei Edeka für Ersatz gesorgt werden. Einige Wochen sind ins Land gezogen - bisher ist kein Ersatz da“, beschwert sich eine Nutzerin.

Nach einem Überfall auf die Sparkasse-Filiale in Hückeswagen Ende März hatte die Bank den Geldautomaten aus Bergerhof als Ersatz in die Nachbarstadt transportiert. Damals hatte Michael Scholz in Aussicht gestellt, dass am Edeka-Markt in Bergerhof ein neuer SB-Standort entstehen werde, wo auch Kontoauszüge erhältlich sein sollen. Zudem deutete der Sparkassen-Sprecher an, dass man für die Wupperorte eine neue Lösung überlege. Dies wird nach dem aktuellen Vorfall nun umgesetzt. „Da im Zuge der Standortoptimierung für Dahlerau ein neuer Standort bereits diskutiert und geplant ist, werden alle Kunden zurzeit gebeten, die anderen fünf Automaten im Geschäftsgebiet von Radevormwald zu nutzen“, teilt Michael Scholz mit. Spätestens nach der Reparatur des Gerätes solle der neuen Standort im Einkaufzentrum Wuppermarkt in Betrieb genommen werden. „Die technischen Voraussetzungen werden jetzt kurzfristig gestartet.“

Die Installation eines neuen Geldautomaten geht allerdings nicht im Handumdrehen, sondern dauert etwa acht Wochen.