1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: DLRG nimmt Training im "life-ness" wieder auf

Vereine in Radevormwald : DLRG nimmt Training wieder auf

Kinder und Eltern werden um Verständnis für die geltenden Hygienevorschriften gebeten. Der Vorsitzende Roger Bonekämper zeigt sich erleichtert, dass der Übungsbetrieb wieder beginnen kann.

Nachdem das Schwimmbad des Freizeitcenter „life-ness“ am Montag wieder für Schulen und Vereine geöffnet hat, nimmt auch die DLRG Radevormwald den Trainingsbetrieb wieder auf. Der Vorsitzende, Roger Bonekämper freut sich, dass der Übungsbetrieb am heutigen Donnerstag, wieder aufgenommen werden kann. „Wir sind froh, dass der Übungsbetrieb in eingeschränkter Form wieder aufgenommen werden kann und hoffen, dass alle Kinder und Eltern Verständnis für die neuen Hygienevorschriften aufbringen“, sagt er. Die Teilnehmer des Übungsbetriebs sollen sich 15 Minuten vor dem Start des Trainings am Hintereingang des „life-ness“, der über die Carl-Diem-Straße zu erreichen ist, melden. Vereine und Schulen betreten das Schwimmbad über den Hintereingang, um das Infektionsrisiko so klein wie möglich zu halten.

Marzena Weinlich, die Marketing-Leiterin des „life-ness“ hat sich für diese Lösung eingesetzt. „Auf diesem Weg müssen die Schüler und Vereine nicht nur das gesamte Gebäude gehen und begegnen so wenigen Menschen, wie möglich“, sagt sie. Vor dem Hintereingang werden die Kinder und Jugendlichen in ihre Badesandalen wechseln und sich am Eingang die Hände desinfizieren. Dann geht es auf direktem Weg zu den Umkleiden, den Duschen und dem Schwimmbad.

Die neue Organisation des Trainingsbetriebs sieht vor, dass Eltern ihre Kinder am Hintereingang des life-ness abgeben. Dort findet die Registrierung aller Teilnehmer statt. Alle Kinder werden von ihren Ausbildern abholt und zu den Umkleiden und Duschen begleitet. Alle Kinder benötigen eine große Tasche, in der alle Kleidungsstücke gelagert werden können sowie einen Mund-Nasen-Schutz, der auf den Verkehrswegen durch das „life-ness“ getragen werden muss. Beim Eltern-Kind-Schwimmen dürfen die Eltern ihre Kinder natürlich ins „life-ness“ begleiten. Die neuen DLRG-Zeiten starten am heutigen Donnerstag im Sportbecken um 16.30 Uhr mit dem „Seepferdchen plus“ und um 17.30 Uhr mit der Seepferdchenprüfung und DSA-Bronze. Um 18.30 Uhr geht es mit dem DSA-Silber, Gold und Juniorretter weiter, um jeweils 19.30 Uhr starten die Kurse DRSA-Bronze und Schnorcheltauchabzeichen sowie Rettungsschwimmkurse und Aktivkurse. Im Lehrschwimmbecken startet um 17 Uhr das Eltern-Kind-Schwimmen. Um 18 Uhr der laufende Seepferdchenkurs und um 19 Uhr die Aquagymnastik. Der ursprünglich im April beginnende Seepferdchenkurs wird bis auf weiteres verschoben. Bei Fragen ist Ausbildungsleiter Michael Schmied unter 0172 2406233 zu erreichen.