Radevormwald: Dies sind die Gewinnzahlen der Weihnachtsverlosung

Radevormwald: Losnummer 160.196 bekommt den Hauptgewinn

Die Werbegemeinschaft "Rade lebt" zog gestern bei der Firma "Glow 2B" die Gewinnnummern der Weihnachtsverlosung. Insgesamt wurden seit dem 5. November 122.000 Lose an die Kunden in Radevormwald ausgegeben.

Der weiße VW Up sucht seinen neuen Besitzer. Denn seit gestern Abend steht fest: Der Hauptgewinn der Weihnachtsverlosung geht an das Los mit der Nummer 160.196. Um diese und alle weiteren Gewinnnummern zu ermitteln, trafen sich die Mitglieder der Werbegemeinschaft "Rade lebt" gestern bei der Firma "Glow 2B". Vor Ort waren auch rund 40 Besucher, die sich über erste Gewinne freuen konnten. "Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit der Aktion", sagte Elisabeth Rübsam vom Arbeitskreis Weihnachtsverlosung.

Grundlage für dieses Fazit war die rege Beteiligung der Rader Einzelhändler, Unternehmen, Dienstleister und Handwerker. Insgesamt gab es 59 Teilnehmer - fünf mehr als im Vorjahr. "Wir freuen uns, dass so viele Kollegen mitgemacht haben", sagte Marcus Strunk, Vorsitzender der Werbegemeinschaft.

Folglich stieg auch die Anzahl der ausgegebenen Lose: Nach 117.000 Losen in 2016, wurden nun 122.000 der kleinen Zettelchen an Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner verteilt. Hochgerechnet machte der Rader Einzelhandel damit einen Umsatz von etwa 1,2 Millionen Euro. Einen kleinen Wermutstropfen gab es dennoch. "Manche vergessen leider, dass die Lose und Gewinne ein Geschenk sind, das von uns finanziert wird. Deshalb sollten die Bürger von Forderungen oder gar Beschwerden absehen, wenn die Lose in einem Geschäft mal knapp werden. Das macht die schöne Aktion kaputt", appellierte Strunk.

Grund zur Freude hatten fünf der rund 40 Rader, die als Besucher zur Ziehung gekommen waren. An sie verteilte Heinz Engstfeld, Inhaber von "Glow 2B", nämlich Sonderlose für fünf Gewinne aus dem Sortiment, das Modellbau und Spielwaren umfasst. So gab es immerhin ein paar zufriedene Gesichter - bei den anderen Gewinnen konnte nämlich keiner der Anwesenden jubeln.

  • Radevormwald : Werbegemeinschaft "Rade lebt" mit neuer Strategie

Dabei hatten sie das Glück in der eigenen Hand: Einige der Rader wurden für die Ziehung spontan als "Glücksfeen" verpflichtet. Von der kleinen Nina bis zum gestandenen Mann griffen sie in die vorbereiteten Behälter und holten der Reihe nach sechs Kugeln hervor. Michael Scholz, Sprecher der Sparkasse, schrieb die Ziffern auf einem großen Plakat mit.

Der zweite Preis - Einkaufsgutscheine im Wert von 1000 Euro - geht an das Los 275.044, immerhin 500 Euro (in Gutscheinen für die Rader Geschäfte) ist die Nummer 158.097 wert. Den Hauptgewinn im Wert von 14.405 Euro zog zum Abschluss der neue Vorstand der Sparkasse, Alexander Still, bei seinem ersten öffentlichen Termin.

Abgeholt werden können alle Gewinne unter Vorlage des Loses in der Hauptstelle der Sparkasse, Hohenfuhrstraße. Möglich ist das ab Montag zu den Öffnungszeiten. "Die Lose sind bis zum 30. Juni gültig. Bis dahin bleibt Zeit, alle Winterjacken zu durchsuchen", sagte Rübsam. Derweil ist die Werbegemeinschaft schon mit den Vorbereitungen auf die nächsten Aktionen beschäftigt. Zunächst steht im März das "Rader Schaufenster" an, "und dann ist da ja noch das große Stadtfest vom 11. bis 13. Mai, auf das wir uns schon sehr freuen", sagte Strunk.

(kron)