1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Die Pflanzentauschbörse startet wieder

Veranstaltung in Radevormwald : Pflanzentauschbörse startet wieder

Dreimal musste die beliebte Pfanzentauschbörse wegen Corona ausfallen. Nach der Zwangspause ist es am Sonntag, 10. Oktober, wieder soweit.

Darauf haben Gartenfreunde in der Region lange gewartet: Die beliebte Pflanzentauschbörse in Radevormwald kann endlich wieder stattfinden. Nachdem wegen der Corona-Pandemie die Börsen, die im Frühjahr und Herbst stattfinden, zuletzt ausfallen mussten, kann die Veranstaltung nun am Sonntag, 10. Oktober, von 11 bis 14 Uhr wieder starten, wie gewohnt auf dem Schulhof der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule an der Carl-Diem-Straße.

„Dreimal mussten wir wegen Corona aussetzen, dreimal haben die Beschicker vergeblich Jungpflanzen oder Ableger angezogen, getopft und beschriftet, dreimal gehofft und sich gefreut. Vergeblich! Nicht gezählt sind die Anfragen, wann es denn endlich weitergeht“, erklärt dazu Kathi Hentzschel vom Organisations-Team. „Nun haben wir grünes Licht seitens der Stadt bekommen, natürlich nicht ohne Auflagen. Maske und Abstandsregel sind streng einzuhalten. Ein Desinfektionsspender wird am Eingangstor bereitstehen. Schon vor Betreten des Schulhofs sollte sich jeder Besucher ein Bild vom momentanen Andrang machen und gegebenenfalls etwas warten.“

  • Der Klever Weihnachtsmarkt soll vom 26.
    Planungen laufen : Welche Weihnachtsmärkte in der Region stattfinden
  • Blick auf die Frontseite der GGS
    Corona-Pandemie in Radevormwald : Corona-Ausbruch in der Gemeinschaftsgrundschule Stadt
  • Das Marktfest bot musikalische Unterhaltung, Stände,
    Niederkrüchten : Marktfest gefiel mit Musik und Ständen

Neben den langjährigen Teilnehmern ist der veranstaltende Bergische Naturschutzverein in Radevormwald (RBH) mit einem Stand vertreten, an dem traditionell Wildblumensamen und fachliche Beratung zum ökologischen Wert unserer Pflanzen speziell für die bedrohten Insekten angeboten werden. Auf ein naturpädagogisches Angebot für Kinder muss der RBN leider verzichten. Ebenso ist keine Bewirtung erlaubt. Ob die Pilzsachverständige Melanie Schoppe mit ihrer Ausstellung teilnehmen kann, die dann erfahrungsgemäß zu vielen Beratungsgesprächen führt, werde kurzfristig bekanntgegeben, so die Organisatoren.

Die Pflanzentauschbörse in Radevormwald hat längst über die Stadtgrenzen hinaus einen großen Bekanntheitsgrad erlangt. Viele Teilnehmer kommen seit Jahren aus Hückeswagen, Remscheid, Ennepetal, Gevelsberg, Wuppertal, sogar aus Lindlar und Düsseldorf. Hier haben sie die Gelegenheit, einheimische Gewächse zu tauschen und beim Rundgang auch botanische Seltenheiten zu entdecken.