1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Dahlhausen hat einen besonderen Weihnachtsbaum

Adventszeit in den Wupperorten : Dahlhausen hat einen besonderen Weihnachtsbaum

Naturschützer Dietmar Fennel kennt die Geschichte des Baumes, denn er hat ihn in die städtische Grünanlage gepflanzt. Aus dem kleinen Geschenk hat sich ein großer Baum entwickelt, der ein besonderes Merkmal hat.

Wer die Ortschaft Dahlhausen in Radevormwald erreicht, entdeckt zur Weihnachtszeit einen hohen beleuchteten Nadelbaum, der als Weihnachtsbaum von Dahlhausen bekannt ist. Seit einigen Jahren wird die Konifere mit Lichtern geschmückt und beleuchtet die Ortschaft in der dunklen Jahreszeit. Naturschützer Dietmar Fennel kennt die Geschichte des Baumes, denn er hat ihn in die städtische Grünanlage gepflanzt.

„Etwa 1975 erhielt ich von einem Teckelfreund eine kleine Konifere zur Pflanzung in unsere Volieren der Eulenstation. Da die Volieren alle gut bepflanzt waren, pflanzte ich das Bäumchen in die städtische Grünanlage an der Uelfe-Wuppertal-Straße in Dahlhausen“, sagt der Vorsitzende des Bergischen Naturschutzvereins in Radevormwald.

Aus dem kleinen Geschenk hat sich ein großer Baum entwickelt, der ein besonderes Merkmal hat. „Eine Eigenart des Baumes ist die Ausbildung von zwei Baumspitzen. Die doppelten Baumspitzen zeigten sich schon bei der Pflanzung. Es kam aber nie zur Zwieselbildung.“ Dietmar Fennel ist sich zwar nicht sicher, um welche Art es sich bei der Konifere handelt, vermutet aber, dass der Baum eine Blaufichte „Picea pungens glauca“ ist.

  • Wer seinen Traumbaum gefunden hat, kann
    Plantage in Schwalmtal : Der Weihnachtsbaum von nebenan
  • Silke Richartz-Händeler, Kyra Springer und Michaela
    Trägerverein „aktiv55plus“ aus Radevormwald fördert soziale Kontakte : Weihnachtsbaum der Gaben und Wünsche
  • Im Haus Hürxthal am Schlossmacherplatz werden
    Trägerverein „aktiv55plus“ in Radevormwald : Ein Baum für Gaben und Wünsche

„Falls der Baum den Klimawandel und die Borkenkäfer übersteht, könnte er der größte lebende Weihnachtsbaum in Radevormwald, im Oberbergischen Kreis oder gar in Deutschland werden“, sagt der Naturschützer. Er beobachtet den Baum jetzt schon seit Jahrzehnten und freut sich darüber, dass er in Dahlhausen zu einem markanten Punkt geworden ist. Aus einem kleinen Geschenk ist ein großer Weihnachtsbaum geworden, der von Jahr zu Jahr etwas größer wird.