Veranstaltungen in Radevormwald Borbecker Feuerwehr feiert wieder Sommergaudi

Radevormwald · Gut besucht war das dreitägige Sommerfest der Borbecker Löschgruppe. Zum Frühshoppen sang der Männergesangsverein Hahnenberg. Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Familie.

 Zum Frühschoppen am Sonntag sang der Männergesangverein Hahnenberg unter Leitung von Jürgen Wader für die Gäste der Löschgruppe Borbeck.

Zum Frühschoppen am Sonntag sang der Männergesangverein Hahnenberg unter Leitung von Jürgen Wader für die Gäste der Löschgruppe Borbeck.

Foto: Heike Karsten

Der leichte Nieselregen am Sonntag passte nicht so ganz zum Motto „Sommergaudi“ des Borbecker Feuerwehrfests. Gute Stimmung herrschte dennoch, denn nach zwei Jahren Zwangspause konnte am vergangenen Wochenende endlich wieder gemeinsam gefeiert werden.

„Wir sind sehr froh darüber, dass wir Corona hinter uns lassen und wieder unser Sommerfest feiern konnten“, sagte Löschgruppen-Schriftführer Barthel Mertens gutgelaunt. Die Borbecker Sommergaudi war nicht nur für die Feuerwehr-Kollegen und befreundeten Einheiten, sondern auch für die Nachbarn und Familien der 22 Aktiven eine willkommene Gelegenheit, die Gemeinschaft zu genießen.

Los ging es am Freitagabend mit dem klassischen Fassanstich. „Der Abend war schon sehr gut besucht“, berichtete Mertens. An allen drei Festtagen wurden die Gäste mit Grillfleisch und dem „Borbecker Spezial“ bestehend aus Currywurst, Pommes und Mayo bewirtet. An der Getränketheke gab es frisches Bier vom Fass und auch Cocktails.

„Die ganze Organisation des Festes muss erst einmal gestemmt werden. Da wird jede Hand gebraucht“, sagte Barthel Mertens. Die Löschgruppen-Mitglieder erhielten dabei tatkräftige Unterstützung von ihren Ehefrauen und Freundinnen wie auch von der Ehrenabteilung. Am Samstagabend folgte Musik und Tanz mit Hits aus den aktuellen Charts bis zurück zu den Hits aus den 1980er-Jahren.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Familie. Während sich die Kinder auf der von der Provinzial-Versicherungsagentur Berg und Flitsch zur Verfügung gestellten Hüpfburg austoben oder das große Feuerwehrfahrzeug inspirieren durften, genossen die Erwachsenen unter anderem den Chorgesang des Hahnenberger Männergesangvereins. „Mach was Schönes aus diesem Tag“, sangen die Männer unter der Leitung von Jürgen Wader. Das ließen sich die Gäste nicht zweimal sagen.

„Es ist schön, dass wir wieder feiern und ein bisschen frei sein können“, sagten Elke und Manfred Schröder, die zu den regelmäßigen Gästen der Borbecker Sommergaudi zählen – und deren Söhne und Enkel ebenfalls in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv sind. Enkel Finn berichtete ganz begeistert von den regelmäßigen Treffen der Jugendfeuerwehr. „Ich durfte sogar schon mal ein Atemschutzgerät anziehen“, sagte der Elfjährige.

Die Löschgruppe Borbeck generiert aus dem Sommerfest Geld für ihre Touren und Ausflüge. „Zwei Jahre hatten wir keine Einnahmen“, betonte Barthel Mertens. Jetzt könne die Löschgruppe wieder eine Sommertour planen – eine Wanderung nach Köln in mehreren Etappen. Im Vordergrund stehe bei diesen Aktivitäten die Stärkung der Gemeinschaft, zumal die Borbecker Löschgruppe drei junge Kameraden hinzubekommen habe. „Ohne eine gute Gemeinschaft funktioniert es auch beim Einsatz nicht“, ist Mertens überzeugt.

Des Weiteren soll noch in diesem Jahr das neue Einsatzfahrzeug TSF-W in den Dienst gestellt werden. Auch darauf freuen sich die Mitglieder der Löschgruppe Borbeck schon sehr.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort