1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Besucherregeln in Kliniken werden vom Kreis verschärft

Krankenhaus in Radevormwald : Besucherregelungen in Kliniken werden verschärft

Der Kreis hat in Absprache mit Vertretern des Gesundheitswesens für die kommenden Wochen strenge Regeln beschlossen. Wer Angehörige in Kliniken und Reha-Einrichtungen besuchen möchte, sollte sich frühzeitig mit den Ärzten in Verbindung setzen.

Nach einer Telefonkonferenz der Geschäftsführungen und Ärztlichen Direktoren der Krankenhäuser und Rehakliniken im Oberbergischen Kreis mit Kreisdirektor Klaus Grootens werden alle Einrichtungen die Besuchsmöglichkeiten für Patientinnen und Patienten in den kommenden Wochen nochmals erheblich einschränken. Einzelheiten werden von den Einrichtungen vor Ort in einrichtungsspezifischen Besuchskonzepten geregelt. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich frühzeitig über die Besuchsmöglichkeiten zu informieren und Ausnahmen gegebenenfalls im Einzelfall mit den behandelnden Ärzten abzustimmen.

„Uns ist bewusst, dass die Besuchseinschränkungen für Patientinnen und Patienten und deren Angehörige eine erhebliche Belastung darstellen“, heißt es in der Mitteilung der Kreisverwaltung. „Da das Infektionsgeschehen im Oberbergischen Kreis jedoch nach wie vor diffus ist und das Risiko eines Eintrags in die Krankenhäuser und Rehakliniken reduziert werden muss, sind die Maßnahmen aus Sicht der Verantwortlichen zwingend erforderlich.“ In einer Pandemie müsse der Schutz der Patientinnen und Patienten sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über den jeweiligen Einzelinteressen von Patienten und Angehörigen stehen. Das aktuelle Infektionsgeschehen zeige, dass die Kontakte soweit wie möglich beschränkt werden müssten.

Selbstverständlich würden die Kliniken in begründeten Fällen, wie zum Beispiel zur Begleitung des Geburtsprozesses und der Geburt oder im Bereich der Kinderstation, der Palliativstation sowie bei demenzerkrankten Personen auch weiterhin infektionsschutzgerecht Ausnahmen von den eingeschränkten Besuchsmöglichkeiten zulassen. Auch Besuche, die aus Rechtsgründen oder zur seelsorgerischen Betreuung erforderlich sind, werden ermöglicht. Die jeweiligen Ausnahmeregelungen sind auf den Internetseiten der Kliniken einsehbar.

Das Sana Krankenhaus in Radevormwald hatte bereits Anfang Dezember darauf hingewiesen, dass Besuche nur in Einzelfällen und in Absprache mit den behandelnden Ärzten stattfinden könnten. Ein Grund ist der in den vergangenen Wochen relativ hohe Stand an Corona-Infektionen in der Bergstadt. Weitere Informationen im Internet.
www.sana.de

(s-g)