1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Beim Einzelhandel haben Bürger das Wort

Wirtschaft in Radevormwald : Bürger haben das Wort zum Einzelhandel

Das Planungsbüro Junker und Kruse wird im Bürgerhaus die Details des Einzelhandelskonzeptes erklären. Fragen und Debatten sind erwünscht.

Die Rader Bürger haben am Donnerstag, 26. September, Gelegenheit, an einer Bürgerversammlung zum Thema Einzelhandelskonzept teilzunehmen. Sie findet ab 19 Uhr im Mehrzweckraum des Bürgerhauses statt. Der Ausschuss für Stadtentwicklung hatte in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die Öffentlichkeit an der Erarbeitung der Fortschreibung dieses Konzeptes zu beteiligen. Die Details erläutert das beauftragte Büro Junker und Kruse. Die Bürger sollen jedoch nicht nur den Ausführungen der Fachleute lauschen, vielmehr seien Rückfragen und Diskussionsbeiträge ausdrücklich erwünscht, teilt die Verwaltung mit.

Im Einzelhandelskonzept geht es unter anderem um die Konzentration der Geschäfte in bestimmten Bereichen, vor allem in der Innenstadt. Ein festgelegter Bereich soll ausgewiesen werden, in dem der Verkauf bestimmter Sortimente erlaubt sein wird. Auf der „grünen Wiese“ sollen möglichst keine großen Anbieter entstehen, die Kaufkraft aus dem Stadtkern ziehen und für Leerstände sorgen könnten.

Wer sich den Entwurf zur Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes in der Zeit vom 30. September bis zum 25. Oktober anschauen möchte, kann dies im Fachbereich Bauverwaltung im Rathaus, Hohenfuhrstraße 13, Zimmer A.08. Während dieser Frist können auch Stellungnahmen der Bürger abgegeben werden.

(s-g)