Radevormwald: Angestellte verhindert Überfall auf Tankstelle

Schock-Moment in Radevormwald : Angestellte verhindert Überfall auf Tankstelle

Nach Betriebsschluss hatte eine Angestellte das Tankstellengebäude über einen Seiteneingang verlassen wollen, als sie plötzlich eine mit einer Sturmhaube vermummte Person auf sich zulaufen sah.

Dank der Geistesgegenwart einer Angestellten ist am späten Donnerstagabend ein Mann, der offensichtlich einen Überfall auf eine Tankstelle an der Westfalenstraße in Radevormwald geplant hatte, erfolglos wieder abgezogen. Nach Betriebsschluss hatte die Angestellte gegen 22.05 Uhr das Tankstellengebäude über einen Seiteneingang verlassen wollen, als sie plötzlich eine mit einer Sturmhaube vermummte Person auf sich zulaufen sah. Laut der Kreispolizei schaffte die Frau es gerade noch rechtzeitig, sich in das Gebäude zurückzuziehen und die Türe zu schließen, so dass der Mann nicht zur Tat schreiten konnte und schließlich flüchtete.

Der Unbekannte trug komplett in schwarz gehaltene Kleidungsstücke, bestehend aus einer Sturmhaube, einem Pullover sowie einer Cargohose mit aufgesetzten Taschen. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt das Kriminalkommissariat 1 unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen.

(s-g)