Radevormwald: AL-Fraktion will Photovoltaik fördern

Ratssitzung Radevormwald : AL-Fraktion: Stadt soll mehr Solarstrom nutzen

Die Stadtwerke haben bereits auf ihrem Verwaltungsgebäude und auf dem Wasserbehälter in Wintershaus Photovoltaik-Module installiert.

Die Fraktion der Alternativen Liste will die Nutzung von erneuerbaren Energien in Radevormwald fördern. Aus diesem Grund hat die AL-Fraktion für die kommende Ratssitzung am Dienstag, 9. Juli, einen Antrag gestellt. Darin geht es um Photovoltaik-Anlagen an und auf öffentlichen Gebäuden. Demnach soll der Rat die Stadt auffordern, „umgehend zu prüfen, welche Dächer, gegebenenfalls auch Fassaden öffentlicher Gebäude, sich für die Anbringung von Photovoltaikanlagen eignen. Darüber hinaus wird der Kämmerer aufgefordert, in der Haushaltsplanung 2020 mindestens 150.000 Euro für Planungs‐ und erste Investitionsmaßnahmen vorzusehen“, wie es in dem Antrag heißt.

Fraktionsvorsitzender Rolf Ebbinghaus begründet den Antrag wie folgt: „Wie die Diskussion um die Resolution zur Ausrufung eines Klimanotstandes gezeigt hat, ist unmittelbares Handeln zur Vermeidung von CO2‐Emissionen dringend geboten.“ In diesem Zusammenhang sei es auch richtig, dass öffentliche Gebäude bislang zu wenig für Photovoltaikanlagen genutzt würden. „Das ist umso bedauerlicher, weil mit diesen Anlagen nicht nur ein Beitrag zur Senkung der CO2‐Emissionen geleistet werden kann, sondern diese Anlagen in der Regel auch eine im allgemeinen Finanzbereich nicht mehr erzielbare Rendite bieten, so dass auch unter längerfristigen Haushaltsgesichtspunkten ein möglichst schnelles Handeln geboten ist“, fährt Ebbinghaus fort.

Photovoltaik-Anlagen werden bereits in größeren Stil von den Stadtwerken Radevormwald bereits auf dem Wasserbehälter in Wintershaus, der höchstgelegenen Ortschaft der Stadt genutzt. Außerdem sind auf dem Dach des Verwaltungsgebäudes der SWR. 30 Solarmodule angebracht. Zwei Schulen in Rade sind ebenfalls schon mit solchen Anlagen ausgestattet: die GGS Stadt an der Carl-Diem-Straße und die Hauptschule am Schulzentrum.