1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Ärztin läuft erst 2021 beim Tokio-Marathon mit - wegen Coronavirus

Sana Krankenhaus : Ärztin läuft in Antalya statt in Tokio

Eigentlich wollte Dr. Martina Palz-Heinz mit ihren Freundinnen nach Tokio fliegen, um dort den Marathon zu laufen, auf den sie sich in den vergangenen Monaten vorbereitet hat, aber der Plan ging nicht auf.

Die Ärztin, die im Sana Krankenhaus in Radevormwald arbeitet, musste ihre Pläne kurzfristig ändern, denn der Marathon wurde wegen des Corona-Virus abgesagt.

„Die Nachricht hat uns natürlich erst mal sehr traurig gestimmt, aber im nächsten Jahr wird Corona wohl kein Thema mehr sein. Dann gehen wir das nochmal an“, erläutert die Medizinerin. In Japan durften nur die Profisportler starten, die Hobbyläufer mussten ihre Reisen stornieren. Spontan hatte sich Martina Palz-Heinz gemeinsam mit ihrer Laufgruppe, die insgesamt aus vier Frauen besteht, dazu entschieden, an einem Marathon in Antalya in der Türkei teilzunehmen, der zeitgleich am 1. März stattfand. „Wir sind hingeflogen und gelaufen“, sagt die Läuferin.

Obwohl es mit der Teilnahme am großen Tokio-Marathon in diesem Jahr nicht geklappt hat, kann die Fachärztin am Sana Krankenhaus in der Bergstadt trotzdem einen großen sportlichen Erfolg verbuchen. In ihrer Altersklasse belegte die 52-Jährige den ersten Platz. Wie man sieht: Das disziplinierte Training hat sich gelohnt.