Radevormwald: 75. Advents- und Weihnachtsmusik der Martini-Chöre

Martini-Gemeinde in Radevormwald : Advents- und Weihnachtsmusik der Martini-Chöre

Auf eine lange Tradition blickt die Gemeinde zurück: Zum 75. Mal erklingt am ersten Advent der Chorgesang.

Ein seltenes Jubiläum feiern in diesem Jahr der Kirchen- und der Posaunenchor der Martini-Gemeinde: Zum 75. Mal erklingt am ersten Adventssonntag, 1. Dezember, 17 Uhr, in der Martini-Kirche an der Uelfestraße die beliebte Advents- und Weihnachtsmusik. „Keine andere Musikveranstaltung, sowohl in der SELK als auch in unserer Stadt, kann auf eine solch lange Tradition zurückblicken“, berichtet Chorleiter a.D. Christoph Nickisch. Die erste Musik dieser Art fand am Sonntag, 2. Advent, 9. Dezember 1945, statt und musste wegen der großen Nachfrage eine Woche später wiederholt werden. Veranstalter waren zunächst nur der Posaunenchor (damaliger Leiter: Hugo Tacke), unterstützt von den Gesangssolisten Friedel Löwe (Sopran) und Erwin Meskendahl (Bariton).

Von 1947 an beteiligte sich der Kirchenchor und von 1948 an bis zum Ende ihres Bestehens (1987) die Singschule (Männerchor) der Martini-Gemeinde. In den ersten Jahren erklang die Advents- und Weihnachtsmusik jeweils erst am 2. Advent. Doch seit mehr als 70 Jahren findet sie stets am 1. Advent um 17 Uhr statt.

In all den Jahren waren die Chorleiter bemüht, für die Zuhörer ein abwechslungsreiches und interessantes Programm zusammenzustellen. Seit längerer Zeit wird verstärkt auch die Gemeinde in das Singen und Musizieren einbezogen, schreibt Nickisch in der Einladung. Aber auch das Hinzuziehen von Gesangssolisten und Instrumentalisten habe der Advents- und Weihnachtsmusik immer wieder neuen Glanz verliehen. Das alles habe sicherlich dazu beigetragen, dass über viele Jahre hinweg die Kirche immer voll besetzt war. Die Verantwortung für das Programm und die Durchführung trugen seit 1981 die Chorleiter Rosemarie Zeitschner (für den Posaunenchor) und Christoph Nickisch (für den Kirchenchor), nach dessen Rücktritt 2013 Matthias Tscharn.

Auch für die diesjährige Jubiläums-Veranstaltung haben sich die Verantwortlichen einiges vorgenommen. Neben vielen neuen Sänger- und Bläsermusiken werden auch einige Glanzpunkte aus der Vergangenheit zu hören sein. Eine Streichergruppe wird sie dabei unterstützen. In bewährter Manier sitzt an der Orgel Kantor Thomas Nickisch. Die Zuhörer sind wie gewohnt eingeladen, in die Advents- und Weihnachtslieder mit einzustimmen.

Die Ausstellung zum Thema „75. Advents- und Weihnachtsmusik“ im Gemeindesaal der Martini-Gemeinde bleibt bis zum 2. Advent, Sonntag, 8. Dezember, geöffnet – und zwar jeweils nach dem Sonntags-Gottesdienst vom 11 bis 13 Uhr.

Programme, die zum Eintritt berechtigen, gibt es ab sofort zum Preis von fünf Euro (Schüler/Studenten drei Euro) bei PBS Schwanz, Toto/Lotto Wellershaus, bei den Chormitgliedern, nach jedem Gottesdienst sowie im Gemeindebüro, Tel. 02195 931300.

Mehr von RP ONLINE