Radevormwald: Rade rockt immer mittwochs

Radevormwald : Rade rockt immer mittwochs

Der 2010 gestartete "Rader Sommer" wird ab 13. Juli neu aufgelegt. Zum Auftakt spielt die örtliche Formation "Replik". Ein weiterer Höhepunkt ist der Auftritt der Band "Flieger". "Masterrock" spielt auf dem Marktplatz.

Das Gewerbegebiet Mermbach war im vergangenen Sommer Anlaufpunkt einiger Musikfreunde am Samstagabend: "Jetzt ziehen wir in die fußläufig zu erreichende Innenstadt. Da gehören wir auch hin", sagte gestern Ingo Janson (ja.ma), Veranstalter des "Rader Sommer".

Da zudem die Konkurrenz durch private Feten an Samstagen zu groß ist, schwenkt Janson, der mit Veranstalter Patric Bauer und Hartmut Behrensmeier von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WfG) organisiert, auf den Mittwoch. "Wir glauben, das ist ein guter Tag", sagte Janson. Von 18.45 Uhr an gibt es den "Rader Sommer" ab 13. Juli fünfmal auf dem Festplatz Wiesenstraße und zum Abschluss auf dem Marktplatz — mit Getränkestand, Imbiss, Bühne, Toilettenwagen und einem Bühnenprogramm bis 22.15 Uhr und Getränkeverkauf bis 23 Uhr.

Offene Veranstaltung

Geplant ist eine offene Veranstaltungsreihe ohne Eintritt und Zaun. "Wir haben mit der Stadtverwaltung vereinbart, dass wir Security-Leute vor Ort haben. Auch Jugendschutzkontrollen wird es geben", sagte Janson. Er legt wieder einen Becher für vier Euro auf, der bei neuen Getränken ausgetauscht wird und an allen sechs Abenden im Einsatz sein kann. Dass es eine solche Veranstaltungsreihe wieder geben könnte, hat sich unter den Bands schnell rumgesprochen. "Wir als WfG haben jede Menge Anfragen von Bands erhalten", sagte Behrensmeier.

Das Musikprogramm haben Janson und Bauer so zusammengestellt, dass Musik gespielt wird, die jeder kennt, die jeder gerne hört und die gut vorgetragen wird. Den Auftakt macht deshalb die Rader Band "Replik" (frühere "Cool-Pepper-Mitglieder"), die 2010 die meisten Besucher anzog.

Überregional bekannt

Flieger" ist inzwischen überregional bekannt durch seine Interpretationen von Chart-Rock-Titeln. "Ohne ein besonderes Sponsoring von Dr. Ralph Bültmann, Doc Morris, hätten wir sie nicht verpflichten können", sagte Janson. Dazu kommen "Gaining Ground", eine junge Band, die schon 2010 mit ihrem Sound begeisterte sowie die Oldie-Band "Opa" und zwei neue Bands. Eine davon ist "Red hair mountain devils", die zweite "Masterrock", eine Formation um Michael Alles, dem früheren Sänger von "Cool Pepper".

Bürgermeister Dr. Josef Korsten hofft, dass das Alleinstellungsmerkmal am Mittwoch viele Menschen dazu bewegt, zu den Veranstaltungen zu kommen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE