1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Ostersuche in den Wupperorten

Familienaktion : Ostersuche in den Wupperorten

Quartiermanagement, „Life“ und die Kirche haben für Familien etwas vorbereitet. 135 Schoko-Hasen werden versteckt. Außerdem ein besonderes goldenes Ei als Hauptgewinn.

Der Osterhase wird am Ostersonntag in den Wupperorten unterwegs sein und süße Grüße verstecken. Unterstützung bekommt der Osterhase dabei von dem Quartiermanagement der Wupperorte, dem Kinder- und Jugendtreff „Life“ und der Freien Evangelischen Gemeinde Dahlerau. Sie haben die Aktion „Ostersuche im Quartier“ organisiert.

135 Schokoladen-Hasen werden am 4. April ab 11 Uhr in den Wupperorten versteckt sein. Gesucht werden kann am Familienzentrum Auf der Brede, am Bürgerzentrum am Siedlungsweg und an den Spielplätzen an der Tuchstraße, der Kolpingstraße, der Hohenzollernstraße und der Kinderwagenchaussee entlang der Wupper.

„Wir werden die Hasen pünktlich verstecken, damit die Kinder und ihre Familien früh mit der Suche starten können“, sagt die Quartiermanagerin Marie Steinhauer. Sie will mit der Ostersuche die Familien aus den Wupperorten mobilisieren und ihnen die Möglichkeit geben, an Ostern ein gemeinsames Erlebnis zu haben. „Die jungen Familien sollen von unserer Arbeit profitieren. Diese erste Aktion wird der Anfang sein“, sagt sie.

  • Zahllose Sachspenden wurden ins Bürgerzentrum gebracht.
    Hochwasser in Radevormwald : Erste Sachspenden wurden bereits verteilt
  • Rund um den Esstisch der „Kinderkulturküche“:
    Alte Schuhfabrik Pannier : Wie soziale Projekte Leben ins Quartier bringen
  • Dietmar Hasenburg ist Wehrführer in Radevormwald.
    Wupperorte in Radevormwald : Einsatzkräfte sind auf neue Unwetter vorbereitet

Zu finden sind am Sonntag aber nicht nur Osterhasen, sondern auch ein ganz besonderes goldenes Ei. Der Hauptgewinn der Ostersuche ist mit einem 25 Euro-Gutschein für den Radevormwalder Einzelhandel verbunden. Wer das goldene Ei findet, kann sich bei dem Quartiermanagement unter info@qm-wupperorte.de melden, um den Gewinn zu erhalten.

Marie Steinhauer ist froh, dass die Aktion von „Life“, aber auch der Freien Evangelischen Gemeinde Dahlerau unterstützt wird. „Über die Gemeinde lernen wir viele Familien kennen und vernetzen uns im Quartier. Kooperationen zwischen dem Quartiermanagement, Vereinen und Gemeinden sind ein wichtiges Ergebnis unserer Arbeit.“

Die Ostersuche richtet sich an alle Kinder und ihre Familien. Die Teilnehmer müssen während der Suche auf den Mindestabstand zu anderen Familien achten, damit die Suche coronakonform bleibt.

Wer Ideen für weitere Aktionen hat, die sich an Kinder und Familien richten, kann zu jeder Zeit Kontakt mit dem Quartiermanagement aufnehmen oder direkt das Büro am Siedlungsweg aufsuchen.

Über ihre Arbeit berichtet Marie Steinhauer als Quartiermanagerin regelmäßig auf

www.qm-wupperorte.de