1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Önkfeld "mit der Stadt Hand in Hand"

Radevormwald : Önkfeld "mit der Stadt Hand in Hand"

Das große Erntedankfest der Dorfgemeinschaft Önkfeld mit Kulturgemeinde, Chor Serenita Önkfeld und Dorfgemeinschaft feiert drei Tage vom 30. September bis 2. Oktober im Festzelt und mit einem großen Umzug.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, viele Programmpunkte sind schon festgelegt. "Das Erntedankfest um die Monatswende kann kommen", sagt Jürgen Fischer, der Vorsitzende der Kulturgemeinde Önkfeld, die im kommenden Jahr 50 Jahre alt wird. Unter dem Motto "Alt und Jung aus Stadt und Land arbeiten und feiern Hand in Hand" soll es wieder ein großes, aber trotzdem auch traditionelles Erntedankfest geben. Die Önkfelder bereiten wieder mehrere Höhepunkte für die Tage um die Monatswende vor. "Wir rechnen auch am Dorfabend mit einem vollen Haus, weil der 3. Oktober Feiertag und damit für die meisten arbeitsfrei ist. "800 Personen dürfen gleichzeitig ins Zelt, dann ist Schluss", sagt Jürgen Fischer. Selbstverständlich gibt es an den beiden Festabenden auch wieder ausreichend Security-Personal.

Der Name Fischer wird rund um das Erntedankfest auch in diesem Jahr wieder oft fallen. Wilfried Fischer wird den Samstag und mit Bruder Jürgen auch den Montagabend moderieren. Ob Nils Fischer, der Sohn von Wilfried, als Co-Moderator dabei sein wird, steht noch nicht fest. Susanne Fischer, die Geschäftsführerin der Kulturgemeinde, wird wie aus den vergangenen Jahren gewohnt, die zahlreichen Fäden im Hintergrund zusammenhalten.

  • Önkfelder Kinder beim Bändertanz im Jahr
    Fest in Önkfeld : Feiern Önkfelder 2021 wieder Erntedank?
  • Christliche Feiertage : Was passierte eigentlich an Pfingsten?
  • Pfarrer Werner Rombach segnet die Büchse,
    Braunkohlentagebau in Erkelenz : Kirche feiert Neubeginn in Keyenberg

"Wir haben uns wieder schöne Spiele für den Samstagabend ausgedacht", kündigt Jürgen Fischer an. Elf Kandidatinnen bereiten sich derzeit "intensiv" darauf vor, Erntekönigin zu werden. Die Tour im vergangenen Jahr führte 36 Önkfelder und Gäste nach Kreta. Auch am 30. September gibt es wieder einen Reisegutschein für die neue Königin. Die wird die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Kulturgemeinde 2018 begleiten dürfen - sicherlich eine interessante Aufgabe.

Für viele Radevormwalder ist der Sonntagnachmittag der Höhepunkt. Dann wird um 14 Uhr wieder der große Umzug starten - nach dem Bändertanz der Önkfelder Jugend. Bisher haben 26 Gruppen ihre Zusage gegeben, mit einem liebevoll geschmückten Wagen dabei zu sein. Erstmals einen Wagen haben werden die Karnevalsgesellschaft KG Rua Kapaaf und die Gemeinschaft der Außenortschaft Brunsheide. Die Wagen werden beim Start auf der Wiese am Feuerwehrhaus per Mikrofon launisch auf den Weg bis Rochollsberg und B 483 geschickt. Autofahrer werden deshalb an diesem Nachmittag mit einigen Verkehrsbehinderungen rechnen müssen, kündigt Jürgen Fischer an.

Geworben wird für das Fest in den nächsten Tagen auch mit dem Verkauf von Losen für die große Tombola. Die Ziehung der Hauptgewinne ist am Montagabend ein Programmpunkt des Dorfabends im Festzelt. Am Montagnachmittag werden wieder mehrere Hundert Gäste bei der städtischen Altenfeier erwartet, die von der Ökumenischen Initiative organisiert wird. Start ist um 14.30 Uhr - wieder mit Programm.

(RP)