Oberberg: Jugendliche können sich zum Sporthelfer ausbilden lassen

Oberbergischer Kreis : Bildungswerk bietet Ausbildung zum Sporthelfer

Jugendliche können Kompetenzen fürs Leben erlernen.

(s-g) Dieses Angebot dürfte viele jugendliche Sportler im Kreisgebiet interessieren: Das Sportbildungswerk Oberberg bietet ab Samstag, 11. Januar 2020, an zwei Wochenenden die Ausbildung zum Sporthelfer beziehungsweise Sporthelferin in der Jugendherberge Wiehl für nur 70 Euro an. Die Ausbildung richtet sich an Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren.

Was bietet die Sporthelfer-Ausbildung? Sie richtet sich vor allem an Jugendliche, die in ihrem Verein aktiv werden möchten. Als Sporthelfer und Sporthelferin haben sie die Möglichkeit, die Übungsleitung bei der Planung und Durchführung von sportlichen Angeboten sowie bei Veranstaltungen und Projekten für Kinder und Jugendliche zu unterstützen.

Die Sporthelfer bringen Ideen und neue Trends in Spiel-, Sport- und Freizeitangebote ein und gestalten die Angebote aktiv mit. Unter fachlicher Begleitung finden die Teilnehmer den Einstieg um Teilgruppen oder Stundenanteile mit Kindern oder Gleichaltrigen anzuleiten.

Die Ausbildung bietet den Einstieg in das Qualifizierungssystem des organisierten Sports. Im Anschluss an die SH I- Ausbildung kann die SH II- Ausbildung (ab dem 8. Februar 2020, ebenfalls in Wiehl) absolviert werden. Damit ist die Anerkennung für das Basismodul der Übungsleiter-C-Lizenz geschafft.

Zusammen mit dem Erste-Hilfe -Schein können die Teilnehmer die Jugendleiter-Card beantragen, mit der sogenannten Juleica dürfen die Sporthelfer du dann auch Jugendfreizeiten begleiten. Kurz gesagt: Die Ausbildung bietet wichtige Kompetenzen für das Leben.

Informationen rund um das Angebot gibt es unter Telefon 02261-911930, per Mail info@ksb-oberberg.eu oder online unter www.sportbildungswerk-nrw.de/oberberg. Unter diesen Adressen können sich alle Interessierten auch anmelden.

Neben Fortbildungen bietet das Sportbildungswerk Oberberg auch Sportreisen, Projekte und Einführungen in das betriebliche Gesundheitsmanagement. Das Bildungswerk wurde 1975 als einer der ersten staatlich anerkannten Weiterbildungseinrichtungen des Sports gegründet. Es gehört zu einem Netzwerk von 38 Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen.