1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Oberberg: Bergischer Landschaftstag muss auch 2021 ausfallen

Natur im Oberbergischen : Bergischer Landschaftstag muss auch 2021 ausfallen

Seit 2010 veranstalten die Biologische Station und der Oberbergische Kreis traditionell am ersten Septemberwochenende den Bergischen Landschaftstag.

Der Bergische Landschaftstag wird auch im Jahr 2021 ausfallen. Das haben die oberbergische Kreisverwaltung und die Biologische Station Oberberg am Mittwoch mitgeteilt. „Um die zeitlichen Vorgaben erfüllen zu können, müssten die Organisatoren im Oberbergischen Kreis die Aussteller kurzfristig anschreiben und damit auffordern, am Bergischen Landschaftstag teilzunehmen. Aber die Vorbereitung des Bergischen Landschaftstags ist mit einem großen Planungsaufwand für die Organisatoren und die teilnehmenden Aussteller verbunden“, heißt es in der Mitteilung.

„Die Gesundheit der Veranstalter und Teilnehmenden steht für den Oberbergischen Kreis im Vordergrund. Deshalb können wir den traditionellen Bergischen Landschaftstag auch in diesem Jahr nicht durchführen. Ich bedauere das sehr, doch das Ziel bleibt, eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern“, wird Landrat Jochen Hagt zitiert.

Auch Dr. Bernd Freymann, Geschäftsführer der Biologischen Station Oberberg, bedauert die erneute Absage und bittet alle Teilnehmenden um ihr Verständnis: „Wir sind zuversichtlich, dass der Bergische Landschaftstag im nächsten Jahr am Sonntag, 4. September 2022, wieder stattfinden kann“.

Seit 2010 veranstalten die Biologische Station und der Oberbergische Kreis traditionell am ersten Septemberwochenende den Bergischen Landschaftstag.

Mittlerweile präsentieren bei dieser Gelegenheit stets mehr als 60 Aussteller aus dem gesamten Bergischen Land auf dem Gelände von Schloss Homburg ein breites Angebot rund um Natur, Landschaft und die Besonderheiten der Region und bieten Informationen und Mitmachangebote.

(s-g)