1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Neuer Baumarkt in Vogelsmühle

Radevormwald : Neuer Baumarkt in Vogelsmühle

Der Sonderpreis-Baumarkt am Wuppermarkt öffnete gestern für seinen ersten Verkaufstag. Bürgermeister Johannes Mans bot zeitgleich eine Bürgersprechstunde an.

So voll war der Parkplatz des Wuppermarktes in Vogelsmühle lange nicht mehr. Zur Eröffnung des Sonderpreis-Baumarktes kamen gestern viele Bürger, direkte Anwohner, aber auch Vertreter aus der Politik und der Stadtverwaltung. Nachdem das Sonderpreis-Team in den vergangenen drei Wochen die Regale aufgebaut und das gesamte Sortiment eingeräumt hatte, konnte der Baumarkt nun eröffnet werden.

Axel Zwiehoff ist der Filialleiter des Standortes und gestern mit vielen Kunden ins Gespräch gekommen. "Die Bürger sind begeistert und haben positiv auf unser Sortiment reagiert. Es war die richtige Entscheidung, hier eine Filiale zu eröffnen", sagt er. Der Filialleiter wird von sieben Mitarbeitern unterstützt.

Der Baumarktes spezialisiert sich auf Schrauben, die per Kilopreis abgerechnet werden, und auf Eisenwaren. Das Sortiment wird durch Garten- und Elektroartikel vervollständigt. "Wenn man alle großen und sperrigen Teile aus einem normalen Baumarkt rausschmeißt, kommt unsere Produktauswahl dabei raus", sagt Zwiehoff. Andreas Caduff, Besitzer des Wuppermarktes, ist froh darüber, dass der Baumarkt endlich eröffnet wurde.

  • Radevormwald : Noch kein schnelles Internet am Wuppermarkt möglich
  • Sägespäne geriet in Brand : Pempelfort: Feuer im Baumarkt
  • Radevormwald : Ralf Feldhoff singt im Martini-Seniorentreff

In den nächsten Monaten will er sich auf die Umbauarbeiten des neuen Supermarktes konzentrieren. Nach fünf Monaten Umbauzeit wird Penny Ende des Jahres in Vogelsmühle eröffnen. Bürgermeister Johannes Mans machte sich gestern gemeinsam mit Bürgern und Andreas Caduff darüber Gedanken, wie die Zeit der Umbauphase überbrückt werden kann.

"Fünf Monate ohne Supermarkt ist für viele Bürger in den Wupperorten nicht leicht. Ob es eine Zwischenlösung geben wird, ist bisher noch nicht geklärt", sagt Mans. Seine Bürgersprechstunde vor dem Sonderpreis-Baumarkt wurde von einigen Radevormwaldern, besonders von Ratsmitgliedern genutzt. "Es ging teilweise um Einzelprobleme, aber auch um Betreuungsfragen. Der Andrang hielt sich allerdings in Grenzen."

Der Bürgermeister hofft, dass die Zusammenarbeit zwischen der Stadtverwaltung und Andreas Caduff weiterhin so zielorientiert bleibt. "Das Viertel kommt in Bewegung und das ist schön zu sehen", sagt Mans.

Michel Müller, direkter Anwohner des Wuppermarktes, freut sich über die neuen Impulse und die Neueröffnung. "Genau das braucht dieser Standort hier. Neue Angebote, mehr Gewerbe und Kunden von außerhalb." Der Sonderpreis-Baumarkt setzt genau darauf, denn die Kunden sollen nicht nur direkt aus Radevormwald, sondern auch aus Lennep, Lüttringhausen und Wuppertal-Beyenburg kommen.

"Unser Sortiment richtet sich an Heimwerker und hat sich genau auf solche ländlichen Regionen spezialisiert", sagt der Filialleiter. Den Kunden des Sonderpreis-Baumarktes steht der große Partplatz des Wuppermarktes zur Verfügung.

(trei)