1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Neue Intendantin für das Rheinische Landestheater

Radevormwald : Neue Intendantin für das Rheinische Landestheater

Caroline Stolz heißt die neue Intendantin des Rheinischen Landestheaters (RLT) Neuss. Sie tritt ihr Amt zum 16. August 2019 an. Die 40-jährige ist zurzeit als interimistische Schauspieldirektorin des Theaters Trier tätig und konnte sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren durchsetzen. Das RLT ist mit seinen Produktionen oft zu Gast beim Kulturkreis Radevormwald und präsentiert seine Stücke im Bürgerhaus.

"Mit Caroline Stolz konnte das RLT eine erfolgreiche Regisseurin und als Schauspieldirektorin am Theater in Trier erfahrene Theaterleiterin verpflichten, die mit frischem Elan die weit gesteckten Ziele des RLT erreichen wird", sagte Cornel Hüsch, Vorsitzender des Vorstandes des Trägervereins. Eine Findungskommission hatte sie unter 52 Bewerbungen ausgewählt.

Stolz tritt die Nachfolge der jetzigen Intendantin Bettina Jahnke und des Interimsintendanten Reinar Ortmann an. Die neunjährige Intendanz von Jahnke endet im Sommer 2018, Ortmann verantwortet die Spielzeit 2018/2019. Caroline Stolz, die 1977 in Bonn geboren wurde, hat an der Ruhr-Universität Bochum Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften studiert. Nach ersten Regiearbeiten am Schauspiel Bonn und am Schauspielhaus Bochum arbeitete sie von 2004 bis 2008 als Hausregisseurin und von 2008 bis 2014 als Leiterin der Spielstätte "Wartburg" am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. An der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt sowie an der Schauspielschule Mainz arbeitet sie als Schauspieldozentin. Von 2014 bis 2017 war Caroline Stolz als künstlerische Direktorin für Oper und Schauspiel am Theater Pforzheim engagiert.

(rue)