1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Mint-Wissenschaftsshow in Radevormwald

Förderung der Radevormwalder Grundschulen : MINT-Fächer in der Bücherei entdecken

Wissenschaftsshow für Grundschüler mit Dr. Sascha Ott: Die Leidenschaft für Physik wecken.

Physiker Dr. Sascha Ott hat es geschafft. Er konnte gestern die Viertklässler der Grundschule Stadt für seine Leidenschaft, die Physik, begeistern. Zum Auftakt des Projekts „Bibliotheken machen MINT“ ist er in die Stadtbücherei am Schlossmacherplatz gekommen, um den Mädchen und Jungen die Kräfte der vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde nahezulegen und ihr Interesse für die Wunder der Physik zu wecken.

Langfristig soll genau dieses Interesse in der Stadtbücherei durch neu angeschaffte Medien für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gefördert werden. Hinter der Abkürzung MINT verstecken sich die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Sandra Oetelshoven, die neue Leiterin der Stadtbücherei, hat für das Projekt Thementische zusammengestellt, auf denen die neu angeschafften Bücher schnell zu finden sind. „Unsere Leser leihen eigentlich lieber Romane oder Bilderbücher aus, aber wir werden ihnen jetzt mehr das Sachbuch ans Herz legen. Die sind alle spannend aufgearbeitet, mit vielen Grafiken und für Kinder mit leicht verständlichen Geschichten“, sagt sie. Nicht nur ihre Bücherei, sondern viele andere im Kreis beteiligten sich an der MINT-Förderung, die auch an Radevormwalder Schulen durchgeführt wird.

  • Im Oktober 2019 wurde der erste
    „Bergisch pur“ bietet noch mehr Möglichkeiten : Regionale Produkte online bestellen
  • Ehrungen beim DRK (v.l.): Stefan Windhausen,
    DRK Dahlhausen/Wupper : DRK Dahlhausen freut sich über 400 Spenden in 2020
  • Die Klasse 2a am Dienstvormittag in
    Tage der offenen Tür an der KGS Lindenbaum in Radevormwald : Eltern und Kinder schnuppern Schulluft

Dr. Sascha Ott hatte seine jungen Zuschauer schnell in den Bann von sich und seinen Experimenten gezogen. Durch Ausprobieren, Erleben und Verstehen macht er seine Wissensshows für Grundschüler interessant. Mit einem Glas Wasser ging die Show los. „Was passiert, wenn ich das Glas einfach loslasse? Und was passiert, wenn ich das Glas einfach umdrehe?“ Die Grundschüler kreischten vor Aufregung und erkundeten zusammen mit dem Physiker die Gesetze der Erdanziehung.

Ob man die einfach ausschalten kann? Nicht ganz, aber wenn man das Glas auf eine selbstgebaute Schaukel stellt und die dann ganz schnell dreht, bleibt das Glas heil und mit Wasser gefüllt. „Das liegt am Gesetz der Fliehkraft“, erklärte Dr. Sascha Ott den Kindern. Spektakulär wurde die Wissensshow, als seine selbstgebaute Rakete, deren Körper aus einer Wasserflasche besteht und den Antrieb durch eine Luftpumpe erzeugt wird, zum Einsatz kam. Medine, eine Schülerin der vierten Klasse durfte die mit Wasser gefüllte Rakete starten, denn sie wusste, dass Wasser 1000 mal so schwer ist, wie Luft. Zu einem Countdown pumpte sie Luft in die Rakete und die startete prompt in Richtung Zuschauertribüne. Danach stellte der Physiker gemeinsam mit den Schülern Wasser her, testete die Stärke des Luftdrucks und bewies allen, dass man kein Wasser in brennendes Fett kippen sollte.