1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Luftsportverein Radevormwald erhält große Fördersumme

Landesmittel für Radevormwald : Luftsportverein bekommt fünfstellige Fördersumme

Die Mitglieder möchten ihr Vereinsheim modernisieren. Dazu gibt es nun aus einem Förderprogramm des Landes Mittel. Erfreut zeigt sich darüber auch CDU-Landtagsabgeordneter Jens-Peter Nettekoven.

Die Schützen in Radevormwald konnten sich bereits über Mittel vom Land freuen, nun erhalten auch die Mitglieder des Luftsportvereins (LSV) Radevormwald eine fünfstellige Summe aus dem Landesprogramm für Sportstätten. Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz, teilte am Dienstag mit, dass der LSV für die Modernisierung seines Vereinsheims Mittel in Höhe von 76.851 Euro erhält.

Mit dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“ werden Investitionsmaßnahmen zur Modernisierung, Instandsetzung, Sanierung, Ausstattung, Entwicklung, zum Umbau und Ersatzneubau von Sportstätten und -anlagen gefördert. Insgesamt 300 Millionen Euro stehen im Rahmen des Programms „Moderne Sportstätte 2022“ zur Verfügung.

Auch der Radevormwalder CDU-Landtagsabgeordnete Jens-Peter Nettekoven schickte am Dienstag eine Pressemitteilung, in der er sich erfreut über die Förderentscheidung zeigte. Der Luftsportverein Radevormwald werde in die Sanierung seines Vereinsheims eine Summe von 85.390 Euro investieren, dank der Landesförderung ist nun ein große Teil der Kosten gesichert, berichtet der CDU-Politiker, der zugleich sportpolitischer Sprecher seiner Landtagsfraktion ist. Dank der Förderung habe der Verein mit seinem Sitz auf dem Flugplatz Leye nun die Möglichkeit, „seinen Mitgliedern nach Abschluss der Baumaßnahmen moderne und bedarfsgerechte Sportstätten anzubieten.“

(s-g)