Radevormwald: Lions-Club unterstützt die vier DLRG-Vereine

Radevormwald: Lions-Club unterstützt die vier DLRG-Vereine

Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens spendet der Club zusätzlich 5000 Euro. 1250 Euro fließen nach Radevormwald.

Vor 100 Jahren wurde der erste Lions-Club gegründet. Seitdem engagieren sich die Lions mit gemeinnützigen Aktionen in ihren Gemeinden und in der ganzen Welt. Aus Anlass dieses Jubiläums spendet der Lions-Club Wermelskirchen-Wipperfürth mit Hückeswagen/Radevormwald zusätzlich 5000 Euro an die Ortsvereine der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in den vier Städten, in denen der Lions-Club vertreten ist, teilte Lions-Sprecher Ulrich Gräfe mit.

Ob Schwimmkurse für Jung und Alt in den Bädern, Wachdienst an bergischen Talsperren sowie den Stränden der Nord- und Ostsee, immer ist die DLRG mit im "Boot". Dazu kommen regionale wie überregionale Hilfeleistungen bei Hochwasser und auch Hilfseinsätze außerhalb des Wassers werden geleistet. Gräfe: "Und das alles mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern." So hat der Lions-Club entschieden, den vier DLRG-Ortsgruppen jeweils 1250 Euro zukommen zu lassen. Gräfe: "Gerade war zu lesen, dass die Kinder vielfach nicht schwimmen können und auch die geflüchteten Menschen hier großen Nachholbedarf haben. Mit unseren Mitteln wird das Angebot Schwimmunterricht unterstützt und Ausbildungs- und Rettungsmaterial angeschafft." Die Lions-Mitglieder Harald Formhals, Lothar Dähn und Ulrich Gräfe übergaben die Förderung in der Wachstation der DLRG Hückeswagen an der Bever an Vertreter der einzelnen Ortsgruppen, darunter Roger Bonekämper aus Radevormwald. Dabei informierten sich die Spender über das breite Spektrum der Hilfeleistung der DLRG. "Der Adventskalenderverkauf des Lions-Clubs trägt dazu bei, für solche und ähnliche Zwecke zu sammeln", sagte Gräfe.

(tei.-)