1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Kreispolizeibehörde Oberberg begrüßt Nachwuchs

Polizei in Oberberg : Kreispolizeibehörde begrüßt Nachwuchs

Mit den ersten hautnahen Erlebnissen auf dem Streifenwagen dürfte für die Nachwuchspolizisten vermutlich eine der spannendsten Phase ihres dualen Studiums beginnen.

Sascha Himmel, Abteilungsleiter der Polizei im Oberbergischen Kreis, hat 25 Nachwuchspolizistinnen und -polizisten in der Kreispolizeibehörde begrüßt. Zehn Monate Studium, Einsatztraining und Prüfungen liegen hinter den Berufsanfängern, die sich jetzt auf die ersten richtigen Einsätze im Streifendienst freuen. Ihnen zur Seite gestellt sind Tutoren, die auf den Wachen in Gummersbach, Waldbröl und Wipperfürth (und damit auch für Radevormwald und Hückeswagen zuständig) im Streifendienst eingesetzt sind und für eine praxisnahe Ausbildung in den Behörden speziell geschult sind. Am Ende ihrer siebenwöchigen Praktikumszeit steht für die 13 Polizistinnen und zwölf Polizisten eine Prüfung an, bevor sie dann erneut die Schulbank drücken müssen.

Sascha Himmel machte deutlich, dass mit den ersten hautnahen Erlebnissen auf dem Streifenwagen vermutlich eine der spannendsten Phase des dualen Studiums beginnt, die aber auch mit den für den Polizeiberuf typischen Gefahren verbunden ist. Von daher wünschte er den angehenden KommissarInnen, dass sie aus jedem Einsatz wieder gesund nach Hause kommen.

(s-g)