Radevormwald: Konzert über Musik und Literatur als Weg zur Integration

Radevormwald: Konzert über Musik und Literatur als Weg zur Integration

Lieder und Gedichte in russischer, ukrainischer und deutscher Sprache stehen am Samstag, 6. Mai, 16 Uhr, Einlass 15.30 Uhr im Bürgerhaus auf dem Programm eines Konzertes, zu dem die Gleichstellungsbeauftragte Juliane Dyes einlädt. Fünf Künstler treten unter dem Motto "Freude sei mit Dir" auf.

"Musik und Literatur als Weg zur Integration wählen diese Künstler, die seit Jahren in Nordrhein-Westfalen leben. Mit deutschen Volks- und Kunstliedern, Lieder von zeitgenössischen russischen Komponisten, sowie Gedichten und Prosatexten, setzen sie sich künstlerisch mit der alten und neuen Heimat auseinander. So entführt sie das Konzert auch in die Welt Osteuropas", berichtet Juliane Dyes.

Der Nachmittag, der von den unterschiedlichen Möglichkeiten erzählt, Freude zu geben, aber auch sie zu empfangen, zu fühlen und auf die unterschiedlichste Art und Weise zu zeigen und auszuleben, bietet auch eine gute Gelegenheit, den Nachbarn besser kennenzulernen.

Mitwirkende sind Helga Altekruse (Literatin), Oleg Guitelmann (Guitarre und Gesang), der auch eigene Lieder, die er komponiert und getextet hat, vorstellen wird, Romina Klotz (Gesang), Elena Kotchmarik (Gesang) und Emma Nittin (Klavier).

  • Radevormwald : "Laufende Gespräche" in Rade wieder am 20. Juni

Seit 2011 veranstaltet die Gleichstellungsbeauftragte gemeinsam mit der Radevormwalder Künstlerin Romania Klotz alle zwei Jahre ein Frühlingskonzert. Klotz lebt seit 17 Jahren in Rade, stammt aus Lviv (früher Lemberg) in der West-Ukraine und beginnt den konzertanten Reigen. Ein altes ukrainisches Volkslied beschließt den Nachmittag, der eine Brücke schlagen soll zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft. Der Eintritt ist frei. Es wird am Ausgang um eine Spende für die Künstler gebeten.

Weitere Informationen ab 2. Mai bei Juliane Dyes, Hohenfuhrstraße 6, Tel. 02195 6892216, E-Mail: juliane.dyes@radevormwald.de

Sa. 6. Mai, 16 Uhr, Bürgerhaus, Schlossmacherplatz.

(rue)