Radevormwald: Kino-Sonntag mit Ruth-Leuwerik-Film

Radevormwald : Kino-Sonntag mit Ruth-Leuwerik-Film

In den Nachkriegsjahren und der Wirtschaftswunderzeit war Ruth Leuwerik der Inbegriff der "idealen Frau": Selbstbewusst, eigenständig und voller Herzenswärme waren die Charaktere, mit denen die Schauspielerin auf der Leinwand zu sehen war. Mit starken Frauenrollen wurde die Film- und Theaterschauspielerin in den 1950er Jahren zum Vorbild einer Generation. Der Kino-Sonntag am 25. Februar im Kultur-Haus Zach in Hückeswagen steht im Zeichen eines Filmklassikers mit Ruth Leuwerik.

Geboren wurde Leuwerik am 23. April 1924 in Essen als Tochter eines Kaufmanns. Im Zweiten Weltkrieg wurde sie dienstverpflichtet als Fräserin, danach arbeitete sie als Stenotypistin. Schon damals reizte sie das Schauspiel. Leuwerik nahm Privatunterricht und erhielt 1947 ihr erstes Engagement. 1950 startete sie ihre Filmkarriere und war in etwa 30 Streifen, darunter Komödien, Melodramen und Literaturverfilmungen, zu sehen. Sie erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter Bambis und den Bundesfilmpreis. Zudem wurde sie bei den Filmfestspielen in San Francisco als "beste Schauspielerin" geehrt. Im Alter von 91 Jahren starb Ruth Leuwerik 2016 in München. Zum Andenken an die berühmte Schauspielerin wird ein Filmklassiker von ihr aus dem Jahr 1958 am Kino-Sonntag gezeigt. Der Film beschreibt die ergreifende Geschichte einer musikalischen Großfamilie, die vor den Nationalsozialisten in die USA flüchten muss und dort durch die Musik einen Welterfolg feiert. Die Singstimmen der Kinder wurden von den Regensburger Domspatzen übernommen.

Damit der Kino-Sonntag so richtig genossen werden kann, gibt es für die Kino-Gäste eine frische Waffel sowie eine Tasse Kaffee, die beide im Eintrittspreis enthalten sind. Karten zum Preis von sechs Euro für den Kino-Nachmittag gibt's im Vorverkauf in Hückeswagen in der Bergischen Buchhandlung, bei Schreib- und Bürobedarf Cannoletta sowie online unter www.kultur-haus-zach.tickets.de An der Kino-Kasse kosten sie acht Euro.

So. 25. Februar, 15 Uhr, Kultur-Haus Zach, Islandstraße 5-7, Hückeswagen.

(büba)
Mehr von RP ONLINE