1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Kinderfeuerwehr im Radevormwalder Ortsteil Herbeck gründet sich

Löschzug Herbeck : Neugieriger Nachwuchs für den Löschzug I der Feuerwehr

Im Gerätehaus des Löschzuges I bekamen die Kinder einen ersten Eindruck vom Dienst der Feuerwehr.

Die Kinderfeuerwehr des Löschzuges I der Freiwilligen Feuerwehr Radevormwald hat am Samstag 15 neugierige Kinder zu dem ersten Treffen begrüßt. In dem Gerätehaus der Einheit Herbeck erwartete Kinderfeuerwehrwart Maurice Behrent den Nachwuchs. Nach einiger Planung und Besprechungen mit den Eltern der Kinder, hat der Löschzug I, der aus der Einheit Stadt und der Einheit Herbeck besteht, eine eigene Kinderfeuerwehr gegründet. Insgesamt kümmern sich neun Betreuer, alles Kameraden der Feuerwehr, um die Schulung und die Ausbildung des Nachwuchses. Die Kosten für die Kinderfeuerwehr trägt in erster Linie die Stadt Radevormwald. „Die Kinder sind jetzt Teil der Freiwilligen Feuerwehr und haben natürlich auch Anspruch auf die richtige Ausrüstung. Besondere Anschaffungen stemmen wir durch Spenden“, sagt Maurice Behrent. Er freut sich darüber, dass die Resonanz auf die neue Kinderfeuerwehr so positiv ist und sie sogar eine Warteliste anlegen mussten. Zunächst bleibt die Kinderfeuerwehr allerdings auf 15 Teilnehmer beschränkt.

  • Lars Döhmen und Maik Heyers sind
    Freiwilliger Feuerwehr in Korschenbroich : Führungswechsel im größten Löschzug
  • Mehrere Einheiten rückten am früheren Dienstagmorgen
    Brand einer elektrischen Anlage in Radevormwald : Feuerwehreinsatz im Gewerbegebiet Mermbach
  • Martin Mertens (2.v.l.) und Sacha Reichelt
    Fluthilfe aus Rommerskirchen : Feuerwehrauto als Geschenk an Euskirchen

Bei dem ersten Treffen in Herbeck waren die Jungen und die zwei Mädchen, die zu der Kameradschaft gehören, aufgeregt. Einigen von den Grundschülern fiel der Abschied von ihren Eltern schwer, andere stürzten sich direkt gespannt auf das Feuerwehrauto. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde lernten die Kinder zunächst das Einsatzfahrzeug der Einheit Herbeck kennen. Jonas und Jonathan erkundeten zusammen die Ausrüstung des Löschfahrzeuges, stellten viele Fragen und fühlten sich bereits nach dem ersten Treffen wohl. „Wir sind jetzt auch Feuerwehrmänner und das finde ich cool“, sagt Jonas. Lukas und Giovanni ließen sich von Maurice Behrent die Wasserversorgung erklären und Luisa lernte, wie man eine Unfallstelle sichert.

Im Juni bekommen die Kinder ihre ersten eigenen Uniformen, die aus Helmen, Handschuhen, Hosen und Jacken bestehen. Für diesen Tag plant der Kinderfeuerwehrwart auch die erste Übung. „In einem Monat starten wir die Praxis mit einem ersten kleinen Löschangriff, damit die Motivation für die nächsten Jahre groß bleibt“, sagt er. Ab sofort trifft sich die Kinderfeuerwehr einmal im Monat für theoretische und praktische Einheiten. Auf dem Dienstplan für dieses Jahr stehen unter anderem die Fragen „Was tun, wenn es Mama und Papa schlecht geht? Notruf und Erste Hilfe“, „Was mache ich, wenn es brennt?“ und „Wie vermeide ich Unfälle?“

Für die Kameraden der Kinderfeuerwehr Löschzug I beginnt jetzt eine aufregende Zeit, in der sie viel lernen werden. Mit zwölf Jahren können die Kinder dann in die Jugendfeuerwehr wechseln.