„OBKarriere“ am Samstag in Gummersbach Karrieremesse für Schüler der weiterführenden Schulen

Oberberg · 50 Unternehmen, Hochschulen und Institutionen präsentieren sich mit ihren Ausbildungs- und Studienangeboten und stehen für einen ersten persönlichen Kontakt zur Verfügung.

Wollen mit der OBKarriere ein passgenaues Angebot für Oberstufenschüler in der Region anbieten: Claudia Fuchs und Frank Herhaus

Wollen mit der OBKarriere ein passgenaues Angebot für Oberstufenschüler in der Region anbieten: Claudia Fuchs und Frank Herhaus

Foto: OBK

Die Kommunale Koordinierungsstelle Übergang Schule-Beruf/Studium und die TH Köln, Campus Gummersbach, laden zur „OBKarriere“ ein. Die Messe zur Studien- und Berufsorientierung findet zum dritten Mal statt: am Samstag, 3. September, 10 bis 14 Uhr, auf dem Steinmüllergelände in Gummersbach. Die Messe ist eine Karrieremesse für Schüler der weiterführenden Schulen, die das Abitur oder das Fachabitur anstreben.

50 Unternehmen, Hochschulen und Institutionen präsentieren sich mit ihren Ausbildungs- und Studienangeboten und stehen für einen ersten persönlichen Kontakt zur Verfügung. Neben regulären Studiengängen und Ausbildungsberufen wird auch das duale Studium vorgestellt, das einen akademischen Abschluss mit einer betrieblichen Ausbildung verbindet.

Mit klein- und mittelständischen, vielfach traditionsreichen, international agierenden (Familien-)Unternehmen aus den Bereichen Kunststoff, Automotive und Metallindustrie sowie Gesundheits- und Medizintechnik startet die Messe. „Mit der OBKarriere wollen wir angehenden Schulabgängern mit Abitur oder Fachabitur aufzeigen, welche beruflichen Perspektiven die Region – auch nach absolviertem Studium – für sie bereit hält“, sagt Landrat und Schirmherr Jochen Hagt.

Auch Planungsdezernent Frank Herhaus ist vom Konzept überzeugt: „Die beiden Veranstaltungen 2018 und 2019 waren bereits ein voller Erfolg. Allzu oft haben Schulabgänger noch gar keine genaue Vorstellung davon, was sie im späteren Berufsleben erwartet. Die OBKarriere zeigt, welche vielfältigen Möglichkeiten unsere Region in den Bereichen Ausbildung und Studium bietet und trägt zur Entscheidungsfindung der Jugendlichen hinsichtlich ihrer Berufswahl bei. Für Unternehmen bietet sich eine gute Chance, mit potenziellen Mitarbeitern in Kontakt zu treten und aktiv um Nachwuchs zu werben.“

Das passgenaue Angebot für die Zielgruppe hebt Claudia Fuchs hervor. Sie leitet die Kommunale Koordinierungsstelle im Kreis und organisiert im Team die Messe. „Wir wollen den Jugendlichen Karrierechancen aufzeigen und verdeutlichen, wie attraktiv unsere Region auch für sie als künftige Fachkräfte ist. Mit der OBKarriere sprechen wir gezielt zwei Jahrgänge, 1500 Oberstufenstufenschüler und Lehrkräfte an“, sagt sie.
www.obk.de/obkarriere

(rue)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort