1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Karnevalsverein "Rua Kapaaf" aus Radevormwald feiert Fünfjähriges

Karneval in Radevormwald : „Rua Kapaaf“ feiert die fünfte Session

In der aktuellen Session der Karnevalsgesellschaft „Rua Kapaaf“ feiern die Rader Jecken nicht zuletzt das fünfjährige Bestehen des Vereins. Veränderungen wird es in diesem Jahr im Vorstand geben.

Fünf Jahre „Rua Kapaaf“ bedeutet fünf Jahre voller karnevalistischer Freude. Die Session 2018/19 läuft für den Verein bereits auf Hochtouren und die Vorfreude auf die kommenden Veranstaltungen ist groß. Thomas Lorenz, der für diese Session noch Präsident ist, blickt auf spannende fünf Jahre zurück, in denen er den Verein aufgebaut hat.

Auch wenn der neue Vorstand um Präsident Dirk Finger bald die Führung des Vereins übernehmen wird, zieht er sich nicht ganz zurück. „Ich sitze im Senatsvorstand und bleibe auch weiterhin Sitzungspräsident“, sagt er. Im fünften Jahr lautet das Motto „Och Mussig is Heemat“. Der aktuelle Orden zeigt exakt den Umriss des Radevormwalder Stadtgebietes.

Den Februar nutzen die Mitglieder von Rua Kapaaf, um ihre Freunde in ganz Nordrhein-Westfalen zu besuchen. Am 3. Februar waren die Frauen zu Besuch bei der Mädchensitzung des GSK Köln, am 10. Februar steht die Herrensitzung Hohenlimburg an. „Wir sind in alle Himmelsrichtungen gut vernetzt und auch das zeichnet unseren Verein aus“, sagt der scheidende Präsident.

Ein Höhepunkt wird der Besuch der Prunk- und Kostümsitzung in Köln sowie die Teilnahme am Rosenmontagzug in der Kölner Innenstadt. Thomas Lorenz wird nach fünf Jahren das erste Mal wieder mitgehen und nicht bei seinem Verein auf der Tribüne sitzen. „Ich freue mich wahnsinnig darauf. Das ist mein persönliches Highlight der Session“, sagt er.

Vor dem Kölner Trubel steht allerdings das Kunterbunte Bürgerhaus sowie der Karnevalszug in Radevormwald an. Dort wird „Rua Kapaaf“ mit einer Fußgruppe und mit einem Wagen vertreten sein. „Die Vorbereitungen für den Zug sind in der Entwicklung. Die Fußgruppe wird wahrscheinlich als Schneemänner gehen, so viel kann man schon verraten“, sagt Lorenz.

Das Kunterbunte Bürgerhaus, das Erfolgsformat des Vereins, ist seit einem Jahr ausverkauft. Der Vorverkauf für das nächste Jahr startet eigentlich immer in der Pause des aktuellen Kunterbunten Bürgerhauses, aber dieses Jahr ist das etwas anders. „Wir wollten es gerechter gestalten und auch neuen Besuchern die Möglichkeit geben das Kunterbunte Bürgerhaus und unsere Kölsche Weihnacht kennenzulernen“, sagt Lorenz. Die Hälfte der Karten gibt es also schon jetzt, ausschließlich als Kombiticket für die Kölsche Weihnacht 2019 sowie das Kunterbunte Bürgerhaus 2020 für 50 Euro zu kaufen.

Weitere Informationen über die laufende Session, über die aktuellen Veranstaltungen und Programme erfahren Interessierte unter