1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: "Jugend wählt" - mit Musik und Poetry Slam

Radevormwald : "Jugend wählt" - mit Musik und Poetry Slam

Jugendliche können am 5. Mai ein großes Programm im Bürgerhaus genießen und sich über das Wahljahr informieren.

Für Demokratie einstehen und die Jugendlichen der Stadt für das Wahljahr 2017 sensibilisieren. Das ist das Ziel der Veranstaltung "Jugend wählt", die am Freitag, 5. Mai, im Bürgerhaus stattfinden wird.

Der Kinder- und Jugendring wird damit erneut politisch tätig und mobilisiert andere Organisationen aus Rade für diese demokratische Jugendveranstaltung. "Wir bekommen Unterstützung von allen Seiten und haben auch viele Sponsoren gefunden. Das freut mich natürlich sehr", sagt Reiner Klausing, Vorsitzender des Vereins. An der Organisation der Veranstaltung beteiligen sich eine Jugendgruppe der Fußballer des SC 08 und der Handballer der HSG Rade/Herbeck, das Theodor-Heuss-Gymnasium (THG), die Geschwister-Scholl-Schule sowie die Musikschule.

Mit dabei sind auch der Runde Tische gegen Rechts und die evangelische Jugend. Dass sich keine politische Partei an der Veranstaltung beteiligt, hat Reiner Klausing bewusst entschieden. "Nach meinem Wissensstand gibt es nur eine politische Jugendgruppe in Radevormwald. Wir können keine Pluralität abbilden und deswegen haben wir uns dagegen entschieden." Bei mehreren Treffen hat er mit den anderen Beteiligten ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt, worauf sich die Rader Jugend freuen kann.

  • Das Trio Zarewitsch und Elena Knapp
    Kultur in Düsseldorf : Bürgerhaus startet nach den Ferien ein neues Programm
  • Mit XPAD Erlebnispädagogik bot das Kreisjugendamt
    Ferienfreizeit des Kreisjugendamtes Viersen : Zwölf Jugendliche erobern die Süchtelner Höhen
  • Am Nordpark können sich Kinder und
    Impfen in Mönchengladbach : Weniger Kinder und Jugendliche am Nordpark geimpft

Im großen Saal des Bürgerhauses werden fünf Bands auftreten, die alle eine demokratische Botschaft vermitteln. Ergänzt wird das Bühnenprogramm von Poetry Slammern, die sich mit ihren Texten auch politisch äußern werden. Außerdem wird die Bühnenfläche dafür genutzt, um eine lose Sammlung an Spots der Kampagne "We are second" zu zeigen.

Die drei Klassen der Jahrgangsstufe neun des THG werden die Wahl in drei Dimensionen abbilden. "Die Schüler bereiten ein Videoprojekt vor und werden eine Ausstellung mit ins Bürgerhaus bringen. Außerdem gibt es ein Demokratiequiz, an dem die Besucher teilnehmen können", sagt Klausing. Auf der Suche sind die Organisatoren noch nach ein oder mehreren geflüchteten Menschen, die ihre Geschichte erzählen und mit den Jugendlichen teilen. "Wir würden die Veranstaltung damit gerne menschlicher und realer machen", sagt Klausing.

Geplant ist auch eine "U18"- Landtagswahl. Das Projekt der politischen Bildung soll die Wahlbeteiligung von Jugendlichen fördern und ihr politisches Bewusstsein stärken. Normalerweise werden die Ergebnisse einer "U18"-Wahl öffentlich von Jugendlichen ausgezählt und dann an die städtische Wahlzentrale übermittelt. Reiner Klausing weiß allerdings noch nicht, ob es zu der Wahl kommen wird. "An dem Teil der Planung sind wir noch dran. Falls es eine Wahl geben wird, publizieren wir die Ergebnisse noch an dem Abend." Ob mit oder ohne Wahl, wird "Jugend wählt" am 5. Mai eine bunte und interessante Veranstaltung, zu der alle Jugendlichen eingeladen sind. Die alkoholfreie Veranstaltung wird von 19 bis 24 Uhr dauern und ist für die Teilnehmer kostenfrei.

(trei)