Radevormwald: Jan Dieren kommt zu Groko-Treffen der Rader SPD

Radevormwald: Jan Dieren kommt zu Groko-Treffen der Rader SPD

Ein Mitglied des Juso-Bundesvorstandes (der Jugendorganisation der SPD) wird am Montag, 26. Februar (19 Uhr, der Ort wird noch bekanntgegeben), auf Einladung des SPD-Ortsvereins nach Radevormwald kommen und über den am 20. Februar (bis 2. März) beginnenden Mitgliederentscheid "pro oder contra große Koalition" sprechen.

Jan Dieren ist einer von acht stellvertretenden Juso-Bundesvorsitzenden und stammt aus dem Bezirk Wesel in NRW. Er ist Student der Philosophie und Rechtswissenschaften in Bochum und Düsseldorf.

Der SPD-Vorsitzende und -Fraktionsvorsitzende von Radevormwald, Dietmar Stark, hatte vor einigen Tagen nach dem Bekanntwerden der Ergebnisse der Verhandlungen über die große Koalition bereits angekündigt, dass er ein prominentes SPD-Mitglied einladen werde, der die Position gegen eine Neuauflage der Groko vertritt.

  • Ja zur großen Koalition : So reagiert die Politik auf den SPD-Mitgliederentscheid

Stark will zu diesem Treffen in Radevormwald auch Angela Engelmeier einladen, die die Gegenposition vertreten könnte. Die Gummersbacherin ist seit 2009 Mitglied des SPD-Bundesvorstandes und war in der vergangenen Wahlperiode über die Landesliste auch Mitglied des Bundestages. Ansprechen möchte der SPD-Vorsitzende auch alle Nicht-Mitglieder aus Radevormwald. "Wir werden für dem 26. Februar zu einer öffentlichen Sitzung einladen", sagte Stark gestern. Er sieht derzeit nicht nur eine große Diskussion in seiner Partei, sondern wachsend auch in der CDU und der CSU. Stark hatte sich bereits direkt nach der Bundestagswahl vom 24. September für eine Erneuerung seiner Partei in der Opposition und gegen die Fortführung einer großen Koalition im Bund ausgesprochen.

Mo. 26. Februar, 19 Uhr, Ort wird noch bekanntgegeben.

(wos)