1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

In Radevormwald wird große Kunst am Kreisverkehr gezeigt

Künstlerfahnen Radevormwald : Neue Künstlerfahnen am Kreisel

In dieser Woche werden nach Vorlagen des Rader Künstlers Gerlach Bente neue Fahnen am östlichen Innenstadtkreisel installiert. Mit dieser „Bergischen Oase“ möchte der Maler nicht zuletzt Vorfreude auf den Frühling machen.

Ein neues Bild wird sich den Bürgern ab dieser kommenden Woche am Innenstadtkreisel bieten. Die Beflaggung zur Weihnachtszeit wird abgenommen, die Fahnenstangen werden mit neuen Künstlerfahnen bestückt. Jeweils halbjährlich wechseln diese und bieten auch jenen, die sonst Schwellenangst vor Ausstellungen oder Kunst überhaupt haben, eine Begegnung mit dem Werk anspruchsvoller Künstler. Dieses Mal ist es der Radevormwalder Gerlach Bente.

Er habe sich erst einmal an Ort und Stelle genau umgeschaut, berichtet der Künstler, denn die Fahnen sollten nicht losgelöst, sondern zusammen mit ihrer Umgebung gesehen werden. „Dabei sind mir die vielen verschieden geformten Dächer mit ihren Schrägen und Winkeln aufgefallen, die den Kreisen umgeben“, erzählt Gerlach Bente. Diese Winkel korrespondieren mit den schwarzen Flächen auf den Fahnen. „Die verschiedenen Grünnuancen sind um einen Komplementärkontrast zu der größtenteils roten Fassade des Sparkassengebäudes, zum anderen erzeugen sie eine ,bergische Oase’, die Vorfreude auf den Frühling macht.

  • Künstler Gerlach Bente lässt die interessierte
    Künstler aus Radevormwald : Gerlach Bente öffnet seine Ateliertüre
  • 48 Quadratmeter Kunst auf acht Fahnen,
    Radevormwald : Bunte Fahnen-Kunst am Kreisverkehr
  • Pfarrer Philipp Müller bei der Probe
    Evangelische und katholische Kirche in Radevormwald in der Corona-Pandemie : Christen genießen Freiheiten vorsichtig

Bente hatte die einzelnen Motive, die auf die Fahnen reproduziert werden, um Maßstab 1:20 in Öl gemalt. Für den Kreisverkehr wurden sie entsprechend vergrößert.

Organisiert wird diese Form von Kunst im öffentlichen Raum durch Bernd Freudenberg von der Kunstinitiative Radevormwald. Seit nunmehr 25 Jahren engagiert er sich dafür, anspruchsvolle Kunst in die Kleinstadt zu holen. Damit hat er die Aufmerksamkeit von Kunstkennern weit über die Region hinaus auf die Stadt gezogen.

Die nächsten Künstlerfahnen sind geplant. In einem halben Jahr werden Werke von Grit und Will Sensen am Kreisel zu sehen sein. Im Jahr 2020 werden dann Motive von Gabriele Straub (Reutlingen) und Rolf Nolden (Münster) einen Blickfang bilden. Doch nicht nur das hat Freudenberg auf der Agenda. Er verfolgt die städtische Kulturförderung genau: „Ich freue mich, dass im Haushalt 2019 als Aufwendungen für Ausstellungen eine fünfstellige Summe bereitgestellt ist, über deren Gewährung der Kulturausschuss in der nächsten Sitzung entscheidet.“

2018 hatte auf Vermittlung der Kunstinitiative der Bildhauer Abraham David Christian Werke in der Kirche am Markt gezeigt. Zu diesem Ereignis soll bald ein Katalog erscheinen. Ebenso geplant ist ein Katalog über die Ausstellungen der Kunstinitiative in den Jahren seit 2015. Für 2020 hat Bernd Freudenberg ein ganz besonderes Projekt anvisiert: eine Ausstellung mit Werken von Gotthard Graubner. Falls dem Leser dieser Name auf Anhieb nichts sagen sollte – eines seiner Gemälde ist regelmäßig bei Pressekonferenzen des Bundespräsidenten im Schloss Bellevue im Hintergrund zu sehen.