1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Im Wonnemonat Mai ist viel los

Radevormwald : Im Wonnemonat Mai ist viel los

Diesen Monat genießen die Radevormwalder nicht nur viele Feiertage, sondern auch viele Veranstaltungen. Der Kalender ist im Mai prall gefüllt mit Wandern, Radfahren, Feiern, Singen, Theater und dem großen Stadtfest.

Nachdem wir Montagnacht alle in den Mai getanzt sind und die große Feier der Feuerwehr-Einheit Önkfeld im Festzelt genossen haben, startet der Mai am Dienstag mit vielen Veranstaltungen. Ab 11.30 Uhr geht es an gleicher Stelle mit einem geselligen Frühschoppen unter der Begleitung des Posaunenchors Remlingrade weiter. Am Mittag gibt es Erbsensuppe und gegen 14 Uhr die spektakuläre Übung der Kinderfeuerwehr.

Radevormwald: Im Wonnemonat Mai ist viel los
Foto: Moll Jürgen

Der 1. Mai ist außerdem der Tag des großen Wandertages über den prämierten "Wald-Wasser-Wolle-Wanderweg". Der Start- und Zielpunkt ist an der Gemeinschaftsgrundschule Stadt, Hohenfuhrstraße. Anmeldungen werden an dem Tag der Wanderung zwischen 9.30 und 10.30 Uhr entgegengenommen. Veranstaltet wird die Wanderung von der Stadt, ein Startgeld wird nicht erhoben. Parallel zum Wandertag findet auf dem hinteren Grundstück der Schule auch die Pflanzentauschbörse statt, die von 10 bis 13 Uhr geplant ist.

Radevormwald: Im Wonnemonat Mai ist viel los
Foto: Moll Jürgen

Am kommenden Wochenende ist am Samstag und Sonntag, 5. und 6. Mai, ein Basar der Türkisch Islamische Union in der GGS Stadt geplant, der jeweils von 10 bis 21 Uhr öffnet. Hans-Joachim Harnischmacher und Norbert Ulrich präsentieren samstags in dem Gemeindehaus der Martini-Gemeinde, Uelfestraße, die zehn Gebote in Rader Mundart. Das Schauspiel startet gegen 15 Uhr. Sonntags kann man im Wülfing-Museum zwischen 11 und 18 Uhr lernen, wie die Tuchherstellung auf historischen Maschinen funktioniert.

  • Heimathafen : Naturnahes Radfahren
  • Radevormwald : Rade steuert die Schützenkirmes an
  • Radevormwald : Werbegemeinschaft "Rade lebt" mit neuer Strategie

Das Stadtfest mit einem verkaufsoffenen Sonntag findet diesen Monat, vom 11 bis 13. Mai, in der Innenstadt statt. Unter der Leitung der Werbegemeinschaft "Rade lebt" wird es wieder eine Kreativ- und Sportmeile geben, eine Oldtimershow, einen Mittelaltermarkt sowie viele musikalische Programmpunkte und kulinarische Angebote. An dem Muttertagssonntag spielt das Jugendorchesters der Freiwilligen Feuerwehr außerdem um 11 Uhr ein Konzert im Bürgerhaus am Schlossmacherplatz.

Frauen können am Mittwoch, 16. Mai, wandern gehen. Das "Laufende Gespräch" findet jeden dritten Mittwoch im Monat statt und wird von der Gleichstellungsbeauftragten Juliane Dyes organisiert. Start ist um 14 Uhr am Marktplatz. Die zweistündige Wanderung klingt bei einer Tasse Tee oder Kaffee aus.

Am Sonntag, 20. Mai, führt das Wülfing-Museum von 11 bis 18 Uhr seine Thementage weiter. Dann unter der Überschrift "Die größte Dampfmaschine des Bergischen Landes in Aktion".

Pfingsten wird in Radevormwald mit dem Pfingstsingen am 21. Mai in der Halverschen Mark, Staatsforst, gefeiert. Dort wird der Männergesangsverein Hahnenberg von 10.30 bis 12 Uhr die Stimmen erheben. Gelacht wird am Mittwoch, 23. Mai im Bürgerhaus, wenn das Rheinische Landestheater Neuss die Komödie "Floh im Ohr" zeigt. Der Vorhang fällt um 19.30 Uhr.

Für Familien, Vereine und Einzelstarter wird das Buderus-Volksradfahren am Sonntag, 27. Mai, spannend. Mit der 28 Kilometer langen Strecke "Rund um die Wupper-Talsperre" werden die Teilnehmer in Wallungen kommen. Start- und Ziel ist an dem Schulzentrum direkt an der Hermannstraße, ein Startgeld wird nicht erhoben. Der Start erfolgt zwischen 11 und 12 Uhr, die Preise werden ab 15 Uhr verlost.

Am Mittwoch, 30. Mai, bietet das Sana Krankenhaus ab 18 Uhr eine Infoveranstaltung zur Geriatrie im Bürgerhaus an.

Der ereignisreiche Mai endet mit dem großen Jubiläum zu 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr. Das Jubiläumsprogramm dauert bis zum 3. Juni. Alle Veranstaltungspunkte kann man unter www.150jahre-feuer-und-flamme.de nachlesen.

(trei)