1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Serie Mein Radevormwald: Im Norden wird traditionell gefeiert

Serie Mein Radevormwald : Im Norden wird traditionell gefeiert

Nördlich des Stadtzentrums von Radevormwald gibt es viele Traditionsfeste. Die Organisation funktioniert dank ehrenamtlichem Einsatz. Besonders stark ausgeprägt ist dies in Önkfeld, wo jährlich das große Erntedankfest gefeiert wird.

Radevormwald Wer außerhalb des Stadtzentrums von Radevormwald lebt, weiß wie wichtig ehrenamtliches Engagement ist. Ehrenamt hält Traditionen und Nachbarschaftsverbindungen aufrecht und sorgt dafür, dass die Dörfer aktiv an dem gesellschaftlichen Leben der Stadt teilnehmen. Besonders stark ausgeprägt ist das Ehrenamt in Önkfeld.

In der Ortschaft nördlich von Radevormwald wird jährlich das umfangreiche Erntedankfest organisiert und veranstaltet, an dem meistens alle Dörfer der Stadt teilnehmen. In einem bunten Erntedankumzug wird dann gefeiert und an die Bedeutung der Landwirtschaft in Radevormwald erinnert. Die Kulturgemeinde Önkfeld, die die alte Dorfschule zu ihrem Vereinsheim gemacht hat, gibt einer Teilnehmerin außerdem jedes Jahr die Möglichkeit Erntekönigin zu werden. 2017 ging der Titel an Barbara Mair, die sich in zahlreichen Spielen gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzte. Wer Erntekönigin von Radevormwald werden will, muss geschickt in der Küche, aber auch handwerklich begabt sowie eine gute Tänzerinnen sein. Die Anforderungen sind hart und der Andrang auf den begehrten Posten jedes Jahr groß.

Fest zum Erntedankfest gehört auch der Bändertanz der Dorfjugend sowie ein langer Tanzabend im Festzelt.

Groß gefeiert wird in Önkfeld aber nicht nur das Erntedankfest Anfang Oktober, sondern auch der Tanz in den Mai, der traditionell von der örtlichen Feuerwehreinheit organisiert und vom Posaunenchor Remlingrade unterstützt wird. Die Kulturgemeinde unter der Leitung von Jürgen Fischer hat in den vergangenen Jahren außerdem wichtige Spiel-Traditionen, wie Bratwurstlotto und Eierkippen eingeführt. Diese beliebten Wettbewerbe, die an Festivitäten und vor dem Osterfeuer im Terminkalender aller Önkfelder stehen, sind in ganz Radevormwald bekannt. Önkfeld setzt im Bereich der Gesellschaftsspiele Trends.

An diesem Wochenende, bis Sonntag, feiert die Kulturgemeinde ihren 50. Geburtstag und lädt zu dieser Feier alle Interessierten ein. Morgen spielt ab 20 Uhr die Coverband "Framework" auf dem Grundstück des Vereinshauses und am Sonntag gibt es ab 11.30 Uhr ein geselliges Frühschoppen.

Mit der direkten Verbindung zu den Nachbardörfern, wie Remlingrade, Wellringrade oder Rochollsberg liegt Önkfeld in der Mitte der nördlichen Ortschaften und nutzt diese geografische Lage vorbildlich für einen Zusammenhalt zwischen den Nachbarschaften. Es gibt einen regen Austausch und eine Mobilisierung aller Kräfte, wenn das Erntedankfest näher rückt.

Bekannt ist der Norden Radevormwalds außerdem für seine neun Kilometer lange Loipe sowie viele Möglichkeiten zum Wandern.

(trei)