Hydraulik-Fachkraft händeringend gesucht

Serie Fachkräftemangel in Radevormwald: Hydraulik-Fachkraft händeringend gesucht

A1-Hydraulics sucht seit Monaten über zahlreiche Plattformen. Eine langfristige Bindung wird angestrebt.

Jennifer Grabowski hat es als Managing Director des Unternehmens A1-Hydraulics nicht immer leicht, besonders die Suche nach geeigneten Fachkräften gestaltet sich schwierig. Die Stelle für einen Außendienstmitarbeiter konnte nach zehn Monaten endlich besetzt werden, aber der vakante Arbeitsplatz für eine Hydraulik Fachkraft lockt nicht viele Bewerber an. Die Position für einen Mitarbeiter in der Produktion von Hydraulikschläuchen und für die Montage von Hydraulikkomponenten ist seit mehreren Monaten, über zahlreiche Plattformen, öffentlich, aber die wenigen Bewerber erfüllen nicht die Anforderungen des Unternehmens. „Weil wir ein kleines Unternehmen sind, haben wir nicht viel Zeit zur Einarbeitung. Bei uns sollte man das Fachwissen schon mitbringen, damit man direkt loslegen kann. Wir brauchen diese Fachkraft dringend und haben leider keine Zeit für Quereinsteiger“, sagt Jennifer Grabowski.

Insgesamt arbeiten bei A1-Hydraulics, inklusive Aushilfen, 14 Frauen und Männer.

Wer Hydraulik-Fachkraft in dem zukunftsorientierten Familienunternehmen werden möchte, muss Schlauchleitungen nach Kundenvorgaben fertigen. Das beinhaltet die Berechnung von Schlauchlängen, das Aufpressen und Beschriften der richtigen Anschlüsse sowie die Montage von anderen Komponenten und Ventilen. Dafür ist eine gewerblich technische Ausbildung sowie Erfahrung in der Produktion oder Montage, bevorzugt im Bereich Hydraulik, essentiell.

Bei den fachlichen Kompetenzen ist Jennifer Grabowski für viele Wege offen. „Wenn jemand nicht die passende Ausbildung absolviert hat, aber sich das Wissen selber angeeignet hat, ist das auch in Ordnung. Es ist aber wichtig, dass Hydraulik kein Fremdwort ist“, sagt sie. Eigene Auszubildende hat A1-Hydraulics nicht.

Das Anliegen von Jennifer Grabowski ist es, langfristige Beziehungen mit ihren Mitarbeitern aufzubauen. Befristete Verträge sind deswegen kein Bestreben der Geschäftsfrau. „Wir wollen Sicherheit für beide Seiten schaffen und haben deswegen selber Interesse an einem unbefristeten Vertrag“, sagt sie.

Neben der Hydraulik-Fachkraft sucht das Unternehmen außerdem Aushilfen, die auf Abruf zur Fertigung von Schläuchen bereit stehen sowie einen Nachfolger des Unternehmensgründer, der vergangenes Jahr verstorben ist. „Mein Vater hatte das Fachwissen und hat Abläufe optimiert. Außerdem war er derjenige, der für uns unter anderem im Ausland unterwegs war und Kunden vor Ort besucht hat. Langfristig brauchen wir einen Nachfolger, der für uns reist und seinen Tagesablauf selber organisieren kann“, sagt Jennifer Grabowski.

Sie freut sich über persönliche Bewerbungen, die auf einem kurzen Weg bearbeitet werden und schnell zu einem festen Arbeitsverhältnis führen können.

Kontakt A1-Hydraulics, Rudolf-Diesel-Straße 1. Bewerbungen an: bewerbung@a1-hydraulics.com.
Ansprechpartner Jennifer Grabowski, Tel. 02195 9297525.

Mehr von RP ONLINE