Radevormwald: Hilfsbereitschaft ausgenutzt - Handy und Geldbörse weg

Radevormwald: Hilfsbereitschaft ausgenutzt - Handy und Geldbörse weg

Die Hilfsbereitschaft einer Wuppertalerin haben am vergangenen Freitag zwei Unbekannte ausgenutzt.

Die 47-jährige Wuppertalerin fuhr mit ihrem Pkw von Radevormwald über Dahlerau in Richtung Wuppertal. Um 7.40 Uhr kam ihr auf dem Siedlungsweg in Dahlerau ein Mann entgegen gelaufen. Die 47-Jährige hielt an und erkundigte sich nach dem Grund. Der Mann gab an, seinen Bus verpasst zu haben und unbedingt nach Wuppertal zu müssen. Die 47-Jährige bot ihm an, ihn mitzunehmen.

Während dieser vorne auf dem Beifahrersitz einstieg, trat plötzlich eine weitere männliche Person zum Fahrzeug. Der zweite Mann stieg hinten in den Wagen ein. Die Wuppertalerin fuhr beide Männer zum Bahnhof Oberbarmen, wo sie ausstiegen und sich entfernten. Kurze Zeit später stellte die 47-Jährige fest, dass ihr Handy und ihre Geldbörse fehlten.

Die Personenbeschreibung der beiden Männer lautet: etwa 45 Jahre alt, schwarze Haare, schlechte Zähne, oliv-grüne Bekleidung, weiß gestreiftes Shirt und etwa 20 Jahre, schwarze Haare, schlechte Zähne, blaue Jacke und blaue Jeans.

Hinweise an das zuständige Kriminalkommissariat in Wipperfürth unter Tel. 02261 81990.

(wos)