1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Handballcamp der HSG Rade-Herbeck war ein großer Erfolg

HSG Rade/Herbeck : Handballcamp der HSG war ein großer Erfolg

Um den Eigenanteil der Eltern möglichst gering zu halten, stellte die HSG einen Antrag bei der Sport- und Sozialstiftung der Sparkasse, die das Camp finanziell unterstützte. Gleiches gilt für den Förderverein der HSG.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das HSG-Handballcamp bereits einmal verschoben werden, aber jetzt konnte es endlich für die E-Jugend der HSG Radevormwald/Herbeck stattfinden. „Die mannschaftliche und persönliche sportliche Weiterentwicklung blieb in der Pandemie auf der Strecke, fehlt den Kindern am Ende doch eine komplette Handballsaison. Somit reifte in dieser Zeit der Gedanke, ein gemeinsames Wochenende in Form eines Trainingslagers zu organisieren, um den Kindern ein wenig von dem Versäumten zurückzugeben“, teilen die Trainer Timm Dolenga, Jörn Ferner, Tim Fischer und Lars Sonnenschein mit. Sie sind alle selbst Väter von Handballkindern und setzten die Idee in die Tat um. Stattgefunden hat das dreitägige Handball-Camp in der ehemaligen Sportschule des Landessportbundes, dem Sport- und Seminarcenter an der Jahnstraße.

Für die 18 Jungen aus den Jahrgängen 2011 und 2012 konnte das Wochenende dank negativer Testergebnisse wie geplant stattfinden. Im Vordergrund stand die Stärkung des Teamgeistes. Der Samstag begann mit einer Trainingseinheit, bei der die besten drei Torhüter und die besten drei Schützen ausgezeichnet wurden. Sie bekamen Pokale verliehen, die extra für das Handball-Camp angefertigt wurden. Danach folgte ein Theorieteil zur Vertiefung der Handballregeln mit Schiedsrichter René Bonekämper. Am Sonntag ging das Training weiter.

  • Die weibliche A-Jugend der HSG schaffte
    HSG Rade-Herbeck : HSG gewinnt Spitzenspiel deutlich
  • Der kurzfristig verpflichtete Kreisläufer Benedikt Damm
    3.. Handball-Bundesliga : HSG macht die Liga wieder spannend
  • Der kurzfristig verpflichtete Kreisläufer Benedikt Damm
    3.. Handball-Bundesliga : HSG macht die Liga wieder spannend

Um den Eigenanteil der Eltern möglichst gering zu halten, stellte die HSG Rade/Herbeck einen Antrag bei der Sport- und Sozialstiftung der Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen, die diesen annahm und das Camp finanziell unterstützte. Gleiches gilt für den Förderverein der HSG. Nach dem ersten erfolgreichen Handballcamp in Radevormwald soll dieses Konzept in Zukunft wiederholt werden.

(trei)