Konditorei in Halver Viel Süßes beim Willkommenstag im neuen Tortenatelier

Halver/Radevormwald · Nach mehrmonatigem Umbau und Vorbereitungen eröffnet der Radevormwalder Konditormeister Stefano Gallus am Sonntag erstmals seine neue Niederlassung in Halver.

Konditor Stefano Gallus, Inhaber des Tortenateliers in Radevormwald, öffnet am Wochenende erneut eine Filiale in Halver. Dazu gibt es ein besonderes Programm.

Konditor Stefano Gallus, Inhaber des Tortenateliers in Radevormwald, öffnet am Wochenende erneut eine Filiale in Halver. Dazu gibt es ein besonderes Programm.

Foto: Jürgen Moll

Trotz der vielen Arbeiten und unvorhergesehenen Probleme, die jetzt noch kurzfristig behoben werden müssen, ist Stefano Gallus die Freude über die anstehende Neueröffnung anzusehen. Er lacht, obwohl die Lieferung der Tische und Sitzmöbel sich noch etwa verzögert. „Immerhin wird am Freitag die Kuchentheke geliefert, so dass zumindest die Kernstücke – Küche und Kuchentheke – stehen“, berichtet er fröhlich. Das reiche für einen Tag der offenen Tür, zu dem Gallus diesen Sonntag alle Interessierten einlädt, um sich den neuen Gastrobetrieb am alten Halveraner Standort anzuschauen. Denn das alte Schieferhaus an der Frankfurter Straße im Herzen Halvers strahlt nach monatelangem Umbau im neuen Glanz, erzählt Gallus stolz. Die Handwerker hätten eine tolle Arbeit geleistet, eine neue Schallschutzdecke eingezogen, neue Lampen installiert und alles frisch gestrichen.

Nach zwei Jahren kehrt der Radevormwalder Konditormeister nämlich auf expliziten Wunsch und tatkräftiger Unterstützung engagierter Akteure aus Halver zurück an die Frankfurter Straße. Hier hatte er sich nach sieben erfolgreichen Jahren in 2022 mangels Personals verabschiedet, um sich gänzlich auf seine Konditorei samt Café in Radevormwald zu konzentrieren. Als er im vergangenen Jahr die Anfrage aus Halver erhielt, es doch erneut im Stadtkern zu versuchen, fasste sich Gallus ein Herz und begab sich in seiner italienischen Heimat auf die Suche nach dem benötigten Gastro-Personal, das in Deutschland schon lange nicht mehr einfach zu finden ist. Von den zwei italienischen Köchen, die ihre Bereitschaft erklärten, in Deutschland zu arbeiten, hat sich am Ende nur ein Neapolitaner getraut, diese Reise anzutreten, berichtet Gallus. „Die Angst das Heimatland zu verlassen, ist zu groß“, hat der Radevormwalder Konditormeister festgestellt. Die Bereitschaft, Familie und Freunde zu verlassen, um sich einem beruflichen Abenteuer im Ausland zu stellen, sei in der heutigen Zeit nicht mehr so groß wie noch bei der Generation seines Vaters.

Der mutige Neapolitaner, der sich seinen Ängsten widersetzt hat, sei ein großer Gewinn für Gallus‘ neues Restaurant. Bei einem Probeessen mit rund 20 Teilnehmern, unter anderem auch den Unterstützern aus Halver, überzeugte der Neue alle mit sardischen Spezialitäten, die Gallus zusätzlich zu seinen Tortenkreationen in neuen Café-Restaurant anbieten will. Einen weiteren Koch will der Neopolitaner nun nachholen. Zusätzliche Mitarbeiter für den neuen Betrieb habe auch Gallus schon angeworben, sodass er jetzt, mit neuen Kräften an Bord, seinem guten Ruf gerecht werden und die Halveraner als guter Gastgeber mit süßen und herzhaften Versuchungen und Leckereien verwöhnen will. Ab nächstem Wochenende, wenn auch die Inneneinrichtung komplett ist, soll der Betrieb regulär starten.

Zu einem kleinen Vorgeschmack auf das, was Gäste im neuen Halveraner „Tortenatelier/ Sa mesa“ erwarten dürfen, lädt Stefano Gallus allerdings schon diesen Sonntag ein. Von 11 bis 17 Uhr dürfen sich Stammgäste, Kunden, Freunde, Unterstützer, Kollegen und langjährige Wegbegleiter im neuen Gastronomiebetrieb bei einem Sekt und leckerem Fingerfood umschauen. Auch ein Außerhausverkauf wird angeboten. Darüber hinaus wird im Obergeschoss des Hauses, mit Unterstützung befreundeter Hochzeitsdienstleister eine kleine Hochzeitskulisse aufgebaut.

Auf dem hergerichteten Hochzeitstisch etwa werden florale Dekorationen von der Eventdekoration aus Lüdenscheid „Chic&Modern“ zu sehen sein, ebenso wie Papeterie von „Sommerliebe“ aus Wuppertal. Dazu werden Hochzeitssängerin Guisi Romano aus Solingen und Matteo Boccamazzo (DJ Bocca) aus Remscheid für die musikalische Untermalung sorgen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort