Kommentar: Guter Ruf der Schule bestätigt

Kommentar: Guter Ruf der Schule bestätigt

Wieder einmal hat sich gezeigt, dass die Geschwister-Scholl-Schule als Hauptschule gute Arbeit geleistet haben muss und leistet. Mit Sandra Pahl ist eine weitere ehemalige Lehrerin befördert worden. Ihre schwierige Aufgabe wird es sein, den großen Anforderungen und eigenen gesetzten Zielen, alle Schüler mitzunehmen, gerecht zu werden. Wichtig ist, dass sie das Schulzentrum und damit die Kollegen der Nachbarschulen gut kennt. Im Gebäude ihrer Klassen ist noch mindestens zwei Jahre parallel die Hauptschule vor deren Auslaufen beheimatet.

In der kommenden Zeit könnten neben der Erweiterung der Sekundarschule auf mehr Jahrgänge auch weitere räumliche Umwälzungen auf die neue Schulleiterin zukommen, weil die Stadt ein insgesamt neue Gebäudekonzept erstellt.

wolfgang.scholl@bergische-morgenpost.de

(RP)