Radevormwald: Getrennte Wege – Jugendleiter gesucht

Radevormwald: Getrennte Wege – Jugendleiter gesucht

Die Lutherische Kirchengemeinde und der neue Jugendleiter Patrick Karsten gehen getrennte Wege. Das teilte gestern das Gemeindeamt in einer Pressemitteilung mit. Das Arbeitsverhältnis sei in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst worden, weil die Vorstellungen der Aufgabengebiete in der Jugendarbeit zu unterschiedlich waren.

Von Bremen nach Rade gewechselt

Patrick Karsten war als Jugendleiter zum 1. Dezember vergangenen Jahres von der Kirchengemeinde und den beiden Kooperationspartnern Reformierte Kirchengemeinde und CVJM eingestellt worden. Nachdem Vorgänger Torsten Döpp zum Frühjahr 2009 als Leiter in den evangelischen Kindergarten an die Stauffenbergstraße gewechselt war, blieb die Stelle längere Zeit unbesetzt, die Aufgaben übernahmen ehrenamtliche Helfer. Erst eine zweite Ausschreibungsrunde führte zur Stellenneubesetzung durch Patrick Karsten, der von Bremen nach Radevormwald wechselte.

"Nach Auflösung des Vertrages, der auf zwei Jahre befristet war, kontaktieren wir jetzt einige Bewerber aus den ersten Verfahren, wir arbeiten aber parallel auch an einer neuen Ausschreibung, die bald rausgehen soll", erklärte Pfarrer Jürgen Buttchereyt auf BM-Nachfrage. Buttchereyt, der seit einigen Tagen Vorsitzender des Presbyteriums der größten Kirchengemeinde der Stadt ist, betonte, dass beide Seiten unterschiedliche Vorstellungen über die Jugendleiterstelle gehabt hätten.

  • Hückeswagen : Jugendleiterstelle muss erneut ausgeschrieben werden

Schnell wiederbesetzen

"Wir möchten sie so schnell wie möglich wieder besetzen", sagte Buttchereyt. In der Übergangszeit übernehmen die ehrenamtlichen Helfer wie im vergangenen Jahr die Aufgaben der Gruppenleitung. "Wichtig ist für die Eltern, die ihre Kinder für die Ferienfreizeiten in den Sommerferien angemeldet haben, dass diese stattfinden. Geführt werden sie von Ehrenamtlichen, die sich dazu schon bereit erklärt haben", sagte Buttchereyt.

(RP)