Sparkasse in Radevormwald : Geldautomat in Bergerhof wechselt den Standort

Sparkasse in Radevormwald : Geldautomat in Bergerhof wechselt den Standort

Die Bank überlegt auch, ob der Geldautomat in den Wupperorten einen neuen Standort bekommen könnte.

Der Überfall auf die Sparkassen-Filiale in Hückeswagen in der vergangenen Woche hatte auch für Radevormwald eine konkrete Folge: Damit die Kunden der Bank in der Schloss-Stadt weiter Geld ziehen können, wurde der Geldautomat, der bislang in der Sparkassen-Filiale Bergerhof in Radevormwald stand, in die Nachbarstadt herüber geschafft. „So einen Automaten haben die Hersteller nicht mal eben rumstehen“, sagt Michael Scholz, Marketing-Chef der Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen. „Es dauert etwa acht Wochen, bis so ein Gerät geliefert werden kann.“

Der Geldautomat aus Bergerhof wird nicht zurückkehren, dafür hat das Kreditinstitut nun einen neuen Apparat bestellt, der in Zukunft unmittelbar neben dem Edeka-Markt in Bergerhof aufgestellt wird. „In den alten Sparkassen-Standort ist mittlerweile eine Versicherung eingezogen“, berichtet Michael Scholz. An dem neuen Automaten neben dem Edeka-Markt können die Kunden sowohl Geld als auch ihre Kontoauszüge ziehen. So bleibt die Versorgung dieses Angebots in Bergerhof bestehen.

In den Wupperorten machen derweil Gerüchte die Runde, die Sparkasse habe den Plan, den Geldautomaten zu entfernen, der sich in der ehemaligen Filiale an der Kirchstraße befindet. Das Gebäude wurde von einem privaten Investor erworben. Derzeit gebe es keine konkreten Pläne, diesen Geldautomaten aufzugeben, versichert Michael Scholz. Allerdings überlege man bei der Sparkasse, ob ein Standort am Wuppermarkt nicht sinnvoller sei. Diese Entscheidung sei aber noch nicht getroffen worden. „Wir werden erst einmal prüfen, wie die Frequenz am jetzigen Standort aussieht“, sagt der Marketing-Chef. Und man müsse schauen, was der Investor vorhabe. Vorerst aber werden die Einwohner der Wupperorte den Sparkassen-Service am gewohnten Ort finden.